Kräne aus Benrath weltweit gefragt

Benrath..  Das Unternehmen „Terex Port Solutions“ (TPS) hat vergangenes Jahr einen hohen Auftragseingang für seine diesel-elektrischen Hafenmobilkräne beendet, die am Standort in Benrath gefertigt werden. So konnte TPS noch im Dezember mehrere Aufträge sowohl von bestehenden als auch von neuen Kunden erhalten. So hat das italienische Unternehmen Roberto Bucci S.p.A. (Bucci) einen Modell 7 Hafenmobilkran für sein Flavio Gioia Terminal in Neapel geordert. Weitere Aufträge kamen aus Haiti, Chile, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Finnland, Belgien und Indonesien. Der Kran für Bucci wird seinen Dienst im Frühjahr aufnehmen und im Flavio Gioia Terminal Teil einer Flotte von dann insgesamt fünf Terex-Hafenmobilkränen sein.

Rosario Tripicchio, General Manager des Flavio Gioia Terminals, erläutert. „Mit dem Hafenmobilkran von Terex in Düsseldorf sind wir auch für die steigende Nachfrage nach Projektgut-Umschlag seitens der rund um Neapel ansässigen Industrie gerüstet. Die Anschaffung des Krans ist deshalb ein wichtiger strategischer Schritt für uns und wird unsere Marktposition im Mittelmeerraum nachhaltig stärken.“ Bucci betreibt das Terminal seit 1994 und hat von Anfang an auf Terex Kräne gesetzt: „Die hohe Produktivität und Zuverlässigkeit der vier vorhandenen Geräte haben uns dabei ebenso überzeugt wie die stets kompetente und effiziente Unterstützung durch das Serviceteam von TPS. Deshalb haben wir uns nun erneut für TPS entschieden.” Der jetzt erteilte Auftrag enthält auch ein Service- und Ersatzteilpaket.

Klaus Peter Hoffmann, Vice President & Managing Director Terex Port Solutions, freut sich über die aktuell hohe Nachfrage nach THafenmobilkränen aus Düsseldorf: „Wir sind stolz auf das Vertrauen, das unsere Kunden in unsere bewährte Technologie setzen“, so Hoffmann. „Unser Erfolg aus dem Dezember beruht auf unserer kundenorientierten Marktstrategie, die wir seit nunmehr fast sechs Jahrzehnten verfolgen.“