Konfettiregen und Schaumkanonen

In Gerresheim gehören sogar Polizisten zu den Höhepunkten des Straßenkarnevals. Beim Veedelszoch ging es wieder bunt zu.

Düsseldorf..  Jahrelang feierte die Gerresheimer Bürgerwehr ihren „Ball Med“ in Anlehnung an die Karnevalspartnerschaft mit Teneriffa. Doch seit das Comitee Düsseldorfer Carneval mit Hintertux in Tirol zusammenarbeitet, ziehen die Gerresheimer nach: „Wir haben vergangenes Jahr das erste Mal eine Hüttengala gefeiert und haben sehr positive Rückmeldungen bekommen“, freut sich Frank Haak, Sprecher der Bürgerwehr. Nur einen kleinen Kritikpunkt habe es gegeben: die Deko.

Das ließen sich die Karnevalisten nicht zwei Mal sagen und verwandelten den Saal des Radisson Blu Hotels in eine wahre Berglandschaft samt Kuhstall, einem Jagdzimmer und riesiger Kuckucksuhr. CC-Präsident Josef Hinkel überreichte an diesem Abend Peter Thorwirth den Verdienstorden in Gold mit Brillant des Bundes Deutscher Karneval für närrische 5 x 11 Jahre Einsatz für die Gerresheimer Bürgerwehr und den Düsseldorfer Karneval.

Nach dem Sitzungskarneval schallten gestern die „Helau“-Rufe wieder durch die Straßen – beim traditionell von der „Saubande“ organisierten Veedelszoch. Der erste Höhepunkt des Tages waren für viele Kinder gestern allerdings gar nicht die Karnevalisten, sondern die Polizisten: Sie ließen die Kleinen geduldig für Fotos auf ihren Motorrädern posieren und vertrieben ihnen so die Wartezeit. Beim Zug füllten sich dann schnell die Beutel. Jede Menge Süßigkeiten warfen unter anderem die Hippies von den Sängerfrauen, die Sturm-Bäume von der Bürgerhilfe und Ärzte und Pfleger der Sana Klinik. Und sogar eine Dschungelprüfung überstand das Publikum mit Bravour – erst Konfettiregen, dann Schaumkanone.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE