Kennedydamm nach Glatteis-Unfall wieder frei

Die Feuerwehr war auf dem Kennedydamm im Einsatz.
Die Feuerwehr war auf dem Kennedydamm im Einsatz.
Foto: WAZ FotoPool
Wegen eines Glatteis-Unfalls war der Kennedydamm in Fahrtrichtung Düsseldorf über Stunden einseitig gesperrt. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Düsseldorf.. Auf dem Kennedydamm kam es am Montagvormittag gegen 9.40 Uhr zu einem Unfall. Wie Polizei und Feuerwehr berichten, hat ein 46-jähriger Bottroper auf eisglatter Fahrbahn kurz die Kontrolle über seinen BMW. Es gelang ihm noch so gerade eben, den Wagen abzubremsen und ohne Schleudern zum Stehen zu bringen.

Eine nachfolgende Autofahrerin aus Duisburg konnte nicht schnell genug reagieren und fuhr mit ihrem VW Golf auf den BMW auf. Ein weiterer BMW-Fahrer aus Essen fuhr als Dritter in die Unfallstelle. Die 55-jährige Duisburgerin wurde so stark eingeklemmt, dass Rettungskräfte sie aus ihrem Wagen befreien und ins Krankenhaus bringen mussten. Der Essener wurde ebenfalls im Krankenhaus behandelt.

Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 40.000 Euro.

Während des Rettungseinsatzes war der Kennedydamm in Fahrtrichtung Düsseldorf gesperrt. Erst um kurz nach zwölf Uhr gab die Polizei die Unfallstelle wieder frei, die zuvor aufwändig vom Eis befreit worden war. (we)