Kehraus für den Rest vom Fest

Altstadt/Oberbilk..  Lange hat’s gedauert, doch jetzt ist der Silvestermüll von Düsseldorfs Straßen nahezu vollständig beseitigt. Endlich. Die ersten Sonderreinigungseinsätze im neuen Jahr sind für die Awista beendet. Traditionell startet das Jahr für die Reinigungsteams bereits kurz nach Mitternacht an Neujahr, wenn die Fahrbahnen auf den Brücken nach dem Silvesterfeuerwerk wieder frei gemacht werden.

Das Umfeld reinigen

Anschließend waren am Neujahrsmorgen 50 Mitarbeiter im Einsatz, um Altstadt, Burgplatz, Königsallee, Medienhafen, Promenade und Rheinwerft, linksrheinische Rheinwiesen und das Umfeld des Hauptbahnhofs zu reinigen.

Eingesetzt wurden dabei 13 Kehrmaschinen, 3 Wasserwagen, 3 Laubsauger und 10 Kehrichtfahrzeuge, die diesmal mehr Silvestermüll als sonst, rund 100 Kubikmeter, einsammelten. Außerhalb dieser Reinigungszonen erfolgte die Beseitigung der Silvesterhinterlassenschaften im normalen Turnus der Straßenreinigung.

Da jede im Straßenreinigungsverzeichnis gelistete Straße je nach Einstufung mindestens einmal pro Woche gereinigt wird, wurde der Großteil der Verunreinigungen, die in den Zuständigkeitsbereich der Straßenreinigung fallen (also Straßen und Gehwege, keine Parks und Grünflächen) zwischenzeitlich entfernt.

Es kann jedoch auch vereinzelt vorkommen, dass Reste vom Fest erst im zweiten Reinigungsturnus erfasst werden. Als nächste Sonderaktion beginnt nun die Sammlung der Weihnachtsbäume. Die Awista bittet, die abgeschmückten und unverpackten Bäume nur zu den im Abfallkalender veröffentlichten Terminen pünktlich zur Abholung bereit zu stellen.

Die Termine für die jeweiligen Stadtteile finden sich weiterhin in der App der Awista und im elektronischen Abfallkalender auf der Homepage unter der Internetadresse: www.awista.de