Kaufen ist preiswerter als Mieten

Lichtenbroich/Rath/Stockum..  In der Düsseldorfer Innenstadt und in den linksrheinischen Stadtteilen sind die Immobilienpreise in den vergangenen Jahren durch die Decke geschossen. Für viele Normalverdiener ist der Erwerb von Eigentum zum Wohnen heute illusorisch geworden. Bestimmte Randlagen Düsseldorfs, manche davon mit einem Manko, hinken in der Preisentwicklung allerdings deutlich hinterher. Das ist das Ergebnis einer Studie der Postbank namens „Wohnatlas Düsseldorf“.

„Doppelverdiener können fast überall in Düsseldorf eine Eigentumswohnung finanzieren. Im Nordwesten müssen Paare in Stadtteilen wie Lichtenbroich und Rath nicht mehr als 30 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens für eine 110-Quadratmeter-Eigentumswohnung ausgeben“, heißt es in dem Papier. Auch in anderen Vierteln gebe es bezahlbaren Wohnraum, der mit weniger als 40 Prozent des gemeinsamen Einkommens finanziert werden kann. Das ist die Obergrenze, die Experten für die Immobilienfinanzierung empfehlen. Neben dem ländlichen Pillebachtal seien die Konditionen in Vennhausen und Unterbach am besten: Hier werden für eine 110 Quadratmeter große Eigentumswohnung nur knapp 24 Prozent des Nettoeinkommens fällig.

Unterbach ist am attraktivsten

Familien könnten außerhalb des Stadtzentrums Einfamilienhäuser mit 130 Quadratmetern finden, so das Ergebnis der Studie. Im flughafennahen Lohhausen wohnen Familien umgeben von Reiterhöfen und nah am Rhein – ebenso wie im etwas zentraleren Stockum Das Manko ist dort allerdings die hohe Lärmbelastung durch den Düsseldorfer Flughafen. Das muss bei der Kaufentscheidung bedacht werden. In diesen Stadtteilen kommen Familien mit rund 40 Prozent ihres Haushaltsnettoeinkommens aus.

In Unterbach sind die Konditionen am attraktivsten: Hier müssen für die Finanzierung eines 130-Quadratmeter-Hauses durchschnittlich rund 35 Prozent des Nettoeinkommens aufgewendet werden. Leicht über der 40-Prozent-Marke liegen Familien im südwestlichen Unterrath. Bei den derzeit niedrigen Zinsen ist der Kauf von Eigentumswohnungen in vielen Stadtteilen günstiger als Mieten. Vor allem im südlichen Holthausen können beim Erwerb einer 70-Quadratmeter-Wohnung 250 Euro und mehr im Monat gespart werden. Im Osten lässt sich mit 268 Euro die größte Ersparnis realisieren.