Karnevals-Bilanz

In ihrer Bilanz spricht die Polizei von „insgesamt friedlichen fünf tollen Tagen“. Das Einsatzaufkommen sank von 3101 (2014) auf 3016 Fälle. Dabei sprachen die Beamten 58 (2014:34) Platzverweise für den Innenstadtbereich aus. Hier weitere Zahlen: In 118 Fällen (2014: 141) lautete das Einsatzstichwort Körperverletzung. 17-mal (38) wurde die Polizei zu Schlägereien gerufen. In 134 Fällen (111) randalierten Personen, 153-mal hieß das Stichwort „Streit“ (156).

Für die Feuerwehr gab es 2156 Einsätze, einige mehr als im Vorjahr wegen des hohen Besucheraufkommens. Die Hilfsorganisationen kümmerten sich um 536 (2014: 452) hilfsbedürftige Narren. Davon mussten 305 (2014: 224) in ein Krankenhaus, meist wegen zu starken Alkoholgenusses. Über die ganzen Tage zählte man nur acht Schnittverletzungen, das Glasverbot hat sich also bewährt.