Kabeldiebe bremsen Bahnverkehr im Rheinland aus

Kabeldiebe haben am Donnerstag Morgen den Bahnverkehr rund um Düsseldorf ausgebremst. Mehr als 60 Züge waren betroffen, viele Pendler mussten auf andere Strecken ausweichen. Die Störung dauert an.

Düsseldorf.. Eine Signalstörung in Langenfeld hat am Donnerstag Morgen viele Bahn-Pendler auf dem Weg zur Arbeit gestoppt. Das Problem bestand laut Bahn bereits seit 4.45 Uhr morgens. "Wir gehen davon aus, dass dort Kabel gestohlen wurden", sagte ein Unternehmenssprecher.

Die Diebe schlugen zwischen den Haltestellen Langenfeld und Düsseldorf-Reisholz zu. Wer am Morgen über diese Strecke fahren wollte - etwa Richtung Köln - musste mit Verspätungen und Umleitungen leben. Bei Twitter machten zahlreiche Nutzer ihrem Unmut Luft: "Was ist den heute in Düsseldorf los? #verspätungen #ausfälle", schrieb Nutzer "Nafets2". Mike Schnoor diagnostiziert: "ICE 616 hält im Nirgendwo" und liefert auch gleich ein Foto der recht leeren Idylle vorm Fenster mit.

Ab 8.25 Uhr war die Strecke zumindest in einer Richtung wieder befahrbar. Wie lange das Problem in der anderen Richtung noch bestehen wird, konnte die Bahn um 9 Uhr noch nicht abschätzen. Bis dahin waren bereits 63 Züge von der Störung betroffen.