Das aktuelle Wetter Düsseldorf 9°C
Adel

Juan Carlos kommt nach Düsseldorf

29.02.2012 | 19:30 Uhr
Juan Carlos kommt nach Düsseldorf
König Juan Carlos. Foto: Getty Images

Düsseldorf. Kommt er tatsächlich? Eins steht fest. Wenn der spanische König Juan Carlos I. am letzten April-Wochenende zur Eröffnung der El-Greco-Schau nach Düsseldorf reisen kann und hier auf den König von Deutschland, also Neu-Bundespräsidenten Joachim Gauck, trifft, wird es zu Sicherheitsvorkehrungen kommen, wie man sie rund um den Ehrenhof noch nicht erlebt hat. Bisher ist sicher: Beide sind Schirmherrn der Ausstellung. Eingeladen ist er, der spanische Monarch. Und das Hofamt in Madrid hat zugesagt.

Gestern im Museum Kunstpalast bemühte man sich nach Leibeskräften, die Sache mit Königs zu relativieren. Ja, Juan Carlos I. sei als Eröffnungsgast vorgesehen, ebenso Joachim Gauck. Aber der eine, Juan Carlos, leide seit langer Zeit unter gesundheitlichen Problemen, von denen es letztlich abhängt, ob er reisen kann; zuletzt ließ sich der 74-Jährige bei offiziellen Terminen meist vertreten. Und der andere, nun, der sei ja noch nicht einmal gewählt. Wobei: Als die El-Greco-Ausstellung vorbereitet wurde, war Christian Wulff als Schirmherr und Eröffnungsgast vorgesehen. So einfach kommt man aus der Sache auch im Bundespräsidialamt nicht raus.

Also: Gauck erscheint zu 98 Prozent. Und Königshäuser, so eine Sprecherin, äußerten sich niemals verbindlich. Allerdings dürfte die Anwesenheit des neuen Bundespräsidenten auf den spanischen Hof in politischer Hinsicht eher motivierend wirken.

So kann Düsseldorf hoffen. Ein Vertreter der Monarchie wird bestimmt anreisen. Kronprinz Felipe wäre eine Alternative. In jedem Fall lohnt sich der Besuch. „El Greco und die Moderne“ vereint 40 Gemälde des Künstlers (ca. 1541-1614), der lang in Madrid und Toledo arbeitete, mit über hundert Werken von Meistern der Moderne wie Franz Marc, Picasso und Max Beckmann.



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Stunde der Einbrecher
Kriminalität
Die Zeitumstellung geht vielen Menschen auf die Nerven, doch die frühe Dunkelheit birgt sogar Gefahren. Die Düsseldorfer Polizei warnt: Mit der frühen Dämmerung steigt auch die Zahl der Delikte.
Düsseldorfer Betriebsrat verliert die Geduld mit Daimler
Sprinterwerk
Sollte der Daimler-Vorstand nicht bald signalisieren, dass er die im Düsseldorfer Sprinterwerk wegfallenden Arbeitsplätze kompensieren will, droht der Betriebsrat mit erneuten Protesten. Und die dürften deutlich härter ausfallen als die ersten Kundgebungen Ende September.
Stadt verteilt Brennholz an Düsseldorfer Bürger
Sturmtief-Ela
30 000 Bäume hatte das Sturmtief Ela in der Landeshauptstadt auf dem Gewissen. Doch das tote Holz ist keineswegs ein Abfallprodukt. 1000 Kubikmeter Brennholz verteilte die Stadt am Freitag an Düsseldorfer Bürger. Preis: eine beliebig hohe Spende. So standen die Menschen Schlange vor dem Aquapark,...
Kreativ im Kollektiv
Musik
Die Düsseldorfer Band Colektivo vereint Deutschrap mit lateinamerikanischen Klängen. Ihren Klang haben die Musiker über die Jahre präzisiert und vor allem auf Bühnen an Rhein und Ruhr präsentiert.
Tücken und Gefahren in der dunklen Jahreszeit
Herbst
Der Herbst ist da mit all seiner bunten Blätter-Farbenpracht. Doch wenn die Tage kürzer werden, erhöht sich das Unfallrisiko auf den Straßen. Der ADAC bietet daher in Reisholz kostenlose Fahrzeug-Checks an. Und gegen die aufkommende Herbst-Depression bietet die VHS Düsseldorf einen Gute-Laune-Kurs...
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung