Das aktuelle Wetter Düsseldorf 16°C
Adel

Juan Carlos kommt nach Düsseldorf

29.02.2012 | 19:30 Uhr
Juan Carlos kommt nach Düsseldorf
König Juan Carlos. Foto: Getty Images

Düsseldorf. Kommt er tatsächlich? Eins steht fest. Wenn der spanische König Juan Carlos I. am letzten April-Wochenende zur Eröffnung der El-Greco-Schau nach Düsseldorf reisen kann und hier auf den König von Deutschland, also Neu-Bundespräsidenten Joachim Gauck, trifft, wird es zu Sicherheitsvorkehrungen kommen, wie man sie rund um den Ehrenhof noch nicht erlebt hat. Bisher ist sicher: Beide sind Schirmherrn der Ausstellung. Eingeladen ist er, der spanische Monarch. Und das Hofamt in Madrid hat zugesagt.

Gestern im Museum Kunstpalast bemühte man sich nach Leibeskräften, die Sache mit Königs zu relativieren. Ja, Juan Carlos I. sei als Eröffnungsgast vorgesehen, ebenso Joachim Gauck. Aber der eine, Juan Carlos, leide seit langer Zeit unter gesundheitlichen Problemen, von denen es letztlich abhängt, ob er reisen kann; zuletzt ließ sich der 74-Jährige bei offiziellen Terminen meist vertreten. Und der andere, nun, der sei ja noch nicht einmal gewählt. Wobei: Als die El-Greco-Ausstellung vorbereitet wurde, war Christian Wulff als Schirmherr und Eröffnungsgast vorgesehen. So einfach kommt man aus der Sache auch im Bundespräsidialamt nicht raus.

Also: Gauck erscheint zu 98 Prozent. Und Königshäuser, so eine Sprecherin, äußerten sich niemals verbindlich. Allerdings dürfte die Anwesenheit des neuen Bundespräsidenten auf den spanischen Hof in politischer Hinsicht eher motivierend wirken.

So kann Düsseldorf hoffen. Ein Vertreter der Monarchie wird bestimmt anreisen. Kronprinz Felipe wäre eine Alternative. In jedem Fall lohnt sich der Besuch. „El Greco und die Moderne“ vereint 40 Gemälde des Künstlers (ca. 1541-1614), der lang in Madrid und Toledo arbeitete, mit über hundert Werken von Meistern der Moderne wie Franz Marc, Picasso und Max Beckmann.


Kommentare
Aus dem Ressort
Psychospiele beim Düsseldorfer Open Source
Musikfestival
Die Mischung macht’s: Rapsänger Max Herre, der britische Avantgardekünstler Den Blunt und der künftige OB Thimas Geisel beim Open Source Festival auf der Düsseldorfer Galopprennbahn. Ein toller Tag, an dme es allerdings auch kleine Misstöne gab.
Besucher-Minus bei Düsseldorfer Kirmes
Kirmes
Freitag und Samstag besuchten 650 000 Menschen die Rheinkirmes in Düsseldorf. Das sind 150 000 weniger als zum Kirmesstart im Vorjahr. Unwetterwarnungen in der Region sind laut Veranstalter Grund für weniger Besucher aus der Region. Aber die Düsseldorfer kamen in Massen zu ihrer Kirmes.
Neuer Kölner Erzbischof Woelki war Praktikant in Düsseldorf
Kardinalswahl
Rainer Maria Woelki wird neuer Erzbischof von Köln. Besonders groß darüber ist die Freude in Düsseldorf-Gerresheim. Etwas mehr als ein Jahr war er als junger Theologe in Düsseldorf tätig, startete hier seine theologische Karriere.
76-Jähriger sollte seine Freundin (83) bestohlen haben
Prozess
Die Richterin am Düsseldorfer Amtsgericht wollte nur den Diebstahlsvorwurf klären: Hatte der Angeklagte (76) zu Unrecht Teppiche und Bilder an sich genommen? Doch das mutmaßliche Opfer (83) hätte gern über mehr gesprochen. Sie ist persönliche enttäuscht.
Vater missbrauchte Tochter (7) und filmte dabei
Prozess
Ein 48-jähriger Familienvater muss sich derzeit wegen schweren sexuellen Missbrauchs vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten. Er gab zu, regelmäßig Sex mit der Sieben- bis Achtjährigen gehabt zu haben. DIe Polizei hatte bei einer Durchsuchung Filme von dem Angeklagten und seiner Tochter...
Fotos und Videos
Design für morgen
Bildgalerie
FH Düsseldorf
Ich packe meinen Koffer
Bildgalerie
Fotostrecke
Aufbau der Düsseldorfer Rheinkirmes
Bildgalerie
Rheinkirmes
Morgen geht’s los
Bildgalerie
Kirmes