Jede Menge gute Taten

Was wir bereits wissen
Die Bürgerhilfe Gerresheim hat mal wieder gesammelt und sich für die gute Sache stark engagiert.

Düsseldorf..  Der Verein um den Vorsitzenden Hans Küster konnte einige Kindergärten, Schulen und Sportvereine mit hohen Sachspenden und Zuschüssen in den Räumlichkeiten der Sana-Klinik Gerresheim erfreuen.

Die vier Grundschulen des Stadtbezirks, die bei der Aktion Singpause teilnehmen, bekamen je einen vierstelligen Betrag als Unterstützung. Die C-Jugend von TuS Gerresheim bekam 22 Trainingsanzüge.

Die katholische Grundschule „Unter den Eichen“ erhielt einen Zuschuss zu ihrem Zirkus-Projekt, das stolz auf einer CD festgehalten wurde. Die Jugendabteilung des DSC 99 konnte mit Hilfe der Bürgerhilfe Gerresheim Hallenbälle, Masken und andere Utensilien im finanziell vierstelligen Bereich anschaffen. Caritas und Diakonie wurden finanziell bei den Sprechstunden unterstützt. Oberarzt Markos Botsaris von der Säuglings-Station des Gerresheimer Krankenhauses sprach die gute Zusammenarbeit mit der Bürgerhilfe an und war hoch erfreut über die neuen Kirschkern-Kissen. Sie sind auf der Station sehr effektiv, weil die Säuglinge viel Wärme brauchen. Dazu gab es noch abwaschbare Lagerungskissen für die Frauenstation.

Der neue Tanzclub Düsseldorf-Gerresheim erhielt für die Kinder- und Jugendabteilung zwei Meter hohe Spiegel, um die Trainingsarbeit zu optimieren. Bei der Lebenshilfe an der Gudastraße bekamen einige Heimbewohner einen finanziellen Zuschuss für eine Urlaubsfahrt. Die D-Jugend des TV Grafenberg erhielt einen Trikotsatz. Der Justizvollzugsanstalt wurde bei ihren erzieherischen Projekten finanziell unter die Arme gegriffen. Auch die Jugendclubs Heyebad und Gräulinger Straße erhielten je einen finanziellen Zuschuss für eine Sommerferienfahrt 2015, weil einige Kinder sonst in den großen Ferien nicht verreisen können, ebenso die Sportfreunde Gerresheim für eine Ferienfahrt im kommenden Sommer an die Sieg, nach Deitenbach. Die Kinder des katholischen Kindergartens „Maria vom Frieden“ am Lohbachweg nahmen die beiden Doppelkindertaxis, eine Art Dreirad, sofort in Beschlag. Die Pädagoginnen der heilpädagogischen Kita „Alexandra“ am Lohbachweg waren glücklich über die elektronischen Sprachausgabegeräte, Sprachanreger, Talker und Medien zur Kommunikationsförderung und strahlten bei deren Demonstration.

Andere Spendenempfänger erläuterten den Anwesenden konkret, wie effektiv die Zuwendung der Bürgerhilfe Gerresheim ist. Der Kindergarten „Am Türmchen“ erhielt einen Zuschuss für den Turmraum. Auch noch einige andere Schulen und Kindergärten konnten sich über Sachspenden erfreuen. Die Behindertenabteilung des Tischtennisvereins PSV Borussia Düsseldorf, der auch Pate beim Blinden-Tischtennis ist, erhielt einen Zuschuss.

Insgesamt wurden beeindruckende 32 000 Euro für diese Aktionen von der Bürgerhilfe Gerresheim ausgeschüttet. Die Veranstaltung, geleitet von Hans Küster, dem ersten Vorsitzenden der Bürgerhilfe Gerresheim, machte allen Anwesenden die Bandbreite des sozialen Engagements deutlich. Zum Schluss wurden die zahlreich erschienenen Vertreter der Gruppen von Oberarzt Markos Botsaris noch zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Dank sagte die Bürgerhilfe den vielen großen und kleinen Spendern und Helfern. Schwerpunkt der Bürgerhilfe Gerresheim jedoch bleiben auch weiterhin die Kindereinkleidungsaktionen im Stadtbezirk.