Das aktuelle Wetter Düsseldorf 7°C
Betrug

Investmentfirma soll Anleger um 60 Millionen Euro geprellt haben

24.10.2012 | 06:00 Uhr
Investmentfirma soll Anleger um 60 Millionen Euro geprellt haben
Mehr als 60 Millionen Euro sollen 1700 Anleger verloren, die auf

Düsseldorf.   Eine Rendite von bis zu 15 Prozent soll eine Investmentfirma Anlegern für ihre Investitionen in Solarenergie oder einen Magnetmotor versprochen haben. Doch dahinter steckte nach Ansicht der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft nur heiße Luft, die 1700 Anleger verloren wohl mehr als 60.000 Euro. Seit Dienstag wird der Fall vor dem Landgericht verhandelt.

Die Tipps kamen oft von langjährigen Finanzberatern, schienen den Anlegern seriös – trotz der hohen Rendite von bis zu 15 Prozent. Doch hinter der Investmentfirma steckte nach Ansicht der Staatsanwaltschaft nichts als heiße Luft. 1700 Anleger sollen mehr als 60 Millionen Euro verloren haben. Seit Dienstag müssen sich acht Männer und zwei Frauen wegen Betrugs vor dem Düsseldorfer Landgericht verantworten.

Die Angeklagten sollen ein weit verzweigtes Firmen- und Kontennetz aufgebaut haben, um die Geldwege zu verschleiern. Zwar sollte in Solarenergie oder einen Magnetmotor investiert werden, doch laut Anklage gab es nie eine Geschäftstätigkeit. Rendite und Auszahlungen seien nur über Anwerbung neuer Investoren finanziert worden. Den Anlegern sei vorgegaukelt worden, sie könnten sich mit 5000 Euro Einlage als stille Gesellschafter an der Firma beteiligen. Besonders solvente Anleger seien für ein weitere Investitionen angesprochen worden, sie zahlten zum Teil Millionen.

Staatsanwaltschaft beschlagnahmte Yacht in Curacao

Ein erster Verdacht war 2004 aufgetaucht, aber lange war nichts nachzuweisen. Jetzt will die Staatsanwaltschaft unter anderem Beweise vorlegen, die sie durch eine umfangreiche Telefonüberwachung und Durchsuchungen gewonnen hat. Eine Yacht in Curacao wurde beschlagnahmt.

Drei Angeklagte, darunter der mutmaßliche Kopf der Bande, sitzen seit November in U-Haft. Erwartet wird ein umfangreiches Verfahren, das zunächst bis Dezember terminiert ist.

Katharina Rüth



Kommentare
24.10.2012
17:56
Investmentfirma soll Anleger um 60 Millionen Euro geprellt haben
von zool | #2

Deine Kohle hol ich mir, weck ich erstmal deine Gier.

24.10.2012
15:22
Investmentfirma soll Anleger um 60 Millionen Euro geprellt haben
von Dr.Seltsam | #1

Ich weiß nicht, ich bin hin und hergerissen..
Bei einem Kleinanleger, der 5.000 Euro anlegt, möchte jetzt ich nicht von Raffgier sprechen.
Aber 15 Prozent Rendite?
Da müssen doch alle Alarmglocken schrillen.

Meine Standardantwort auf solche Angebote, gerne auch am Telefon im Büro in gebrochenem Deutsch:
"An Ihrer Stelle würde ich den Geheimtipp für mich behalten und selbst investieren"

Aus dem Ressort
Düsseldorfer kämpfen für den Erhalt des Daimler-Werkes
Daimler
Der Automobilhersteller Daimler will Teile seiner Sprinter-Produktion ins Ausland verlagern. Das würde laut IG Metall im Düsseldorfer Werk bedeuten, dass mindestens 1800 der insgesamt 6500 Stellen gefährdet sind. Oberbürgermeister Thomas Geisel verspricht, um jeden Arbeitsplatz zu kämpfen.
Strategietreffen zum Wiederaufbau der Düsseldorfer Parks
Sturm Ela
Das Nötigste ist erledigt. Die Aufräumarbeiten am Baumstand in Düsseldorf sind weitestgehend abgeschlossen. Zur Wiederherstellung der historischen Parks soll nun ein strategisches Gesamtkonzept entwickelt werden.
Großeinsatz gegen Einbrecher - Rheinbrücken abgeriegelt
Einbrecherbanden
Großeinsatz an Rhein und Ruhr gegen organisierte Einbrecherbanden: Zwölf Polizeibehörden haben am Mittwoch mobile Kriminelle ins Visier genommen. In der Landeshauptstadt waren alle sechs Rheinbrücken abgeriegelt. Bis 16 Uhr überprüften die Beamten über 600 Personen in rund 400 Fahrzeugen.
Für das ehrlichste Publikum der Welt
Buntes
Am Düsseldorfer Volker Rosin kommt man nicht vorbei, wenn es um moderne und aktuelle Kinderlieder geht. Der Mann ist seit 30 Jahren im Geschäft.
Mit dem Enkeltrick Schmuck erbeutet
Kriminalität
Wieder wurde eine Rentnerin in Düsseldorf Opfer eines Enkeltricks. Weil sie glaubte, ihrem in finanzielle Nöte geratenen Schwiegersohn helfen zu können, übergab die Seniorin einem Unbekannten mehrere Schmuckstücke.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung