Infos zu U 81-Plänen

Lohausen/Stockum..  Zur ersten Bürger-Veranstaltung hatte das neue Aktionsbündnis U 81 eingeladen. Etwa 180 Betroffene aus Lohausen, Stockum und Unterrath wurden über den Planungsstand informiert. So will die Stadt dieses Jahr die Finanzierungsanträge bei den Zuschussgebern Land und Bund stellen, den Planfeststellungsantrag einbringen und die Pläne der Öffentlichkeit vorstellen. „Dies ist der Zeitpunkt, zu dem Bürger Einwände einbringen können und müssen“, so Alexander Führer vom Aktionsbündnis U 81. „Im Verlauf des weiteren Verfahrens werden betroffene Behörden angehört, alle Einwendungen abgearbeitet und ein Erörterungstermin anberaumt. Erst dann ergeht der Planfeststellungsbeschluss.“ Die Stadt will dies bis Mitte 2016 rechtskräftig abgeschlossen haben und hofft, dass keine Klagen das Verfahren verzögern, damit die Bauarbeiten bis Ende 2019 abgeschlossen sind.

Daran glaubt das Aktionsbündnis nicht: „Dieser ambitionierte Zeitplan wäre einzuhalten gewesen, wenn Politik und Verwaltung das gemeinsam am runden Tisch erarbeitete Ergebnis auch umgesetzt hätten. Da sich die betroffenen Bürger von OB Geisel und der Stadtrats-Ampel betrogen fühlen, wird es hunderte Einwendungen gegen das Stadtbahn-Projekt geben.“ Viele betroffene hätten schon jetzt ihres Kampfes- und Klagebereitschaft signalisiert.