Immer mehr Zulauf durch die Rather

Mörsenbroich/Rath..  Das diesjährige Motto „Mach mit! Lach mit! Treck mit“ war Programm. Denn der 37. Mörsenbroicher Veedelszoch war zwar nicht besonders lang, aber reichte den Rathern und Mörsenbroichern für ausgelassenes Feiern und private Partys entlang des Zugweges.

Eine Stunde geschunkelt

Dieser verlief zum dritten Mal auch durch Rath und erfährt dort immer mehr Zulauf. So schunkelte man sich am Hülsmeyerplatz bereits eine Stunde, bevor der närrische Lindwurm sich näherte, in Stimmung. Ähnlich sah es auch am „Spatenplätzchen“ aus, wo sich das zweite Biwak befand und der rund zwei Stunden lange Zug auch sein Anfang und Ende nahm.

Der Veedelszoch bestand aus 20 Gruppen, die größtenteils aus beiden Stadtteilen stammten und aufwendig kostümiert waren. Gute Chancen auf eine Auszeichnung durch den Mörsenbroicher Bürgerverein, der das Spektakel organisiert, können sich die „Ehemaligen der Spatenstraße“ ausrechnen, die sich als Legosteine verkleideten. Preisverdächtig ist auch die Sambaschule „Amigos do Samba“, die für exotisches Flair sorgte.

Als größte und treueste Gruppen nahmen die St. Franziskus Schule (als Bleistifte) und die Gartenzwerge des Kleingartenvereins Faselbusch teil.