Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
FC Bayern München

Warum Bayern-Präsident Uli Hoeneß auf Wahlsiege von Obama und Merkel hofft

22.10.2012 | 23:30 Uhr
Bayern-Präsident Uli Hoeneß (Mitte) am Montag Abend mit Fortuna-Präsident Peter Frymuth (links) und Fortuna-Kapitän Andreas „Lumpi“ Lambertz.Foto: Lars Heidrich

Düsseldorf.   Beim Ständehaus-Treff in Düsseldorf bewies Uli Hoeneß am Montagabend seine Schlagfertigkeit. Der Bayern-Präsident erklärte nicht nur das 5:0 seiner Bayern gegen Fortuna, sondern wurde auch politisch: "Jede Krankenschwester tut mehr für die Volkswirtschaft als unsere Banker.“

Uli Hoeneß (60), Präsident des 1. FC Bayern München, ist bekannt für offene Worte. Das bewies er auch am Montagabend beim als Talk-Gast beim Düsseldorfer „Ständehaus-Treff“ vor 500 geladenen Gästen.

Als „lebende Fußball-Legende“ wurde er am Montagabend angekündigt: Uli Hoeneß (60), Ex-Nationalspieler und Präsidenten des FC Bayern München, war Talk-Gast beim Ständehaus-Treff in Düsseldorf. Im Gespräch mit Handelsblatt-Chefredakteur Gabor Steingart zeigte er sich vor den 500 geladenen Gästen, vornehmlich aus Wirtschaft und Politik, schlagfertig, gar nicht cholerisch und aggressiv, und sorgte mit trockenem Wortwitz für Lacher und Zwischenapplaus.

5:0 gegen Fortuna - war das nötig?

„Beim Spiel in Dortmund wurde schon etwas vorentschieden – da mussten wir ein Zeichen setzen.“

Gibt es keine Schonzeit oder muss geballert werden bis zuletzt?

„Rücksicht darf man nicht nehmen – sonst bekommt man plötzlich vier Gegentore...“

Ist Fortuna Düsseldorf nicht bundesliga-tauglich?

„Solche Aussagen sind total ungerecht. Aber Düsseldorf muss aufpassen, dass die Euphorie in der Stadt nicht zu groß wird. Fortuna hat zwei Millionen für neue Spieler ausgegeben, wir 70 Millionen. Wenn man damit Deutscher Meister werden kann, dann machen wir in München alles falsch.“

Uli Hoeneß am Montagabend beim Ständehaus-Treff mit Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Foto: Lars Heidrich

Es wird gesagt, Sie seien Choleriker und seelenlos.

„Wer das sagt, der kennt mich nicht.“

Das Geheimnis Ihres Erfolges?

„Ich wache jeden Morgen auf und bin bereit zu lernen. Ich sauge alles in mir auf und bin bereit, mir Tag und Nacht den Arsch aufzureißen.“

Zum Thema Banken

„Ich bin für die Transaktionssteuer. Das ganze System muss geändert werden. Es kann nicht sein, dass mit Spekulationen auf Öl und Lebensmittel Geld verdient wird. Jede Krankenschwester tut mehr für die Volkswirtschaft als unsere Banker.“

Sind Sie Sozialist?

„Nein, aber ich hoffe, dass Obama die Wahlen in den USA gewinnt.“

Zu den anstehenden Wahlen in Bayern.

Das ist so, als wenn Bayern München gegen Cottbus spielt. Ich bin überzeugt, dass Christian Ude es als Seehofer-Herausforderer schafft, die SPD in Bayern unter 20 Prozent zu bekommen.

Wer ist Ihr liebster deutscher Politiker?

„Angela Merkel – mit Abstand.“

Und was ist mit Peer Steinbrück?

„Wer gegen Angela Merkel verliert, ist mir ziemlich egal.“

FC Bayern schlägt Fortuna

Götz Middeldorf

Kommentare
24.10.2012
12:03
Warum Bayern-Präsident Uli Hoeneß auf Wahlsiege von Obama und Merkel hofft
von lightmyfire | #14

Warum nicht beantwortet wurde warum UH auf einen Wahlsieg von Obama hofft, bleiben seine Gedanken: "Yes I can der Obama der Bundesrepublik in...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
50 Jahre S-Bahn Rhein-Ruhr
Bildgalerie
Alte Züge
Unterbacher See von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
article
7220468
Warum Bayern-Präsident Uli Hoeneß auf Wahlsiege von Obama und Merkel hofft
Warum Bayern-Präsident Uli Hoeneß auf Wahlsiege von Obama und Merkel hofft
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/hoeness-rechtfertigt-klatsche-fuer-fortuna-wir-mussten-zeichen-setzen-id7220468.html
2012-10-22 23:30
Uli Hoeneß,Fortuna Düsseldorf
Düsseldorf