Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Prozess

Hilfe fürs Konto mit falschen Rechnungen?

07.04.2012 | 06:00 Uhr
Hilfe fürs Konto mit falschen Rechnungen?

Düsseldorf. Die 36-Jährige schien etwas für ihre Gesundheit zu tun – so musste es auf die Krankenkasse wirken. Denn ihr Mitglied reichte zahlreiche Rechnungen eines Heilpraktikers und eines Therapiezentrums für Naturheilverfahren ein. Tatsächlich soll sie nur etwas für ihren Geldbeutel getan haben: Die eingereichten Rechnungen sollen Fälschungen sein, eine Behandlung soll nie stattgefunden haben. Demnächst steht sie wegen Betrugs vor dem Amtsgericht.

53 Fälle von Urkundenfälschung und Betrug wirft die Staatsanwaltschaft der Angeklagten vor. Von Januar 2008 bis April 2011 soll sie regelmäßig die Rechnungen an ihre Kasse weitergereicht haben, die Heilpraktiker-Behandlungen zu einem gewissen Prozentsatz erstattet. Die Kasse soll dann Summen zwischen 150 und fast 800 Euro auf das Konto der Angeklagten überwiesen haben.

Auf diese Weise soll sich die 36-Jährige über 17 000 Euro erschlichen haben. Durchschnittlich hätte sie dann ihr Einkommen um monatlich 450 Euro aufgebessert. Sie soll die Taten inzwischen eingeräumt haben. Am 27. April wird sie vor dem Amtsgericht erklären müssen, warum sie so handelte.

Katharina Rüth



Kommentare
Aus dem Ressort
Düsseldorfer Experte berät bei Blasenschwäche
Marienhospital
Vier Millionen Frauen in Deutschland haben Blasenprobleme, doch nur wenige sprechen offen darüber. Inkontinenz ist ein Tabu-Thema, doch meist können die Symptome mit der richtigen Diagnose gelindert werden.Dr. Andrei Müller-Funogea, Chefarzt der Gynäkologie am Marienhospitalin Düsseldorf, ist ein...
Familie Erwin greift Düsseldorfs OB Geisel an
Erwin Platz
Peinliche Diskussion um eine Platzbenennung nach dem ehemaligen Düsseldorfer Oberbürgermeister Joachim Erwin. Thomas Geisel rief am Freitag die Ampel-Partner zur Krisensitzung ein.
Die Stunde der Einbrecher
Kriminalität
Die Zeitumstellung geht vielen Menschen auf die Nerven, doch die frühe Dunkelheit birgt sogar Gefahren. Die Düsseldorfer Polizei warnt: Mit der frühen Dämmerung steigt auch die Zahl der Delikte.
Düsseldorfer Betriebsrat verliert die Geduld mit Daimler
Sprinterwerk
Sollte der Daimler-Vorstand nicht bald signalisieren, dass er die im Düsseldorfer Sprinterwerk wegfallenden Arbeitsplätze kompensieren will, droht der Betriebsrat mit erneuten Protesten. Und die dürften deutlich härter ausfallen als die ersten Kundgebungen Ende September.
Stadt verteilt Brennholz an Düsseldorfer Bürger
Sturmtief-Ela
30 000 Bäume hatte das Sturmtief Ela in der Landeshauptstadt auf dem Gewissen. Doch das tote Holz ist keineswegs ein Abfallprodukt. 1000 Kubikmeter Brennholz verteilte die Stadt am Freitag an Düsseldorfer Bürger. Preis: eine beliebig hohe Spende. So standen die Menschen Schlange vor dem Aquapark,...
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung