Hier muss gehandelt werden - von Götz Middeldorf

Der Flughafen nimmt die vom WDR festgestellten Sicherheitsmängel ernst – rechtfertigt sich aber gleichzeitig damit, dass es sich bei der derzeitigen Zutrittssituation zum Frachtbereich nicht um einen Verstoß gegen geltende Sicherheitsvorschriften handelt.

Das mag ja sein. Es erscheint aber geradezu aberwitzig, wenn im Terminal Passagiere gefilzt werden und Mineralwasser-Wasser aus ihrem Handgepäck abgeben müssen, während hinter den Kulissen ein Paket in den Frachtbereich und damit in ein Flugzeug gelangt.

Auch wenn der Flughafen und das Luftfahrtbundesamt gesetzestreu handeln: Hier muss dringend Abhilfe geschaffen werden. Wie skrupellos Terroristen sind, haben wir in der vergangenen Woche wieder einmal leidlich erfahren müssen. Da hilft es nicht, sich auf geltende Sicherheitsvorschriften oder gar Gottvertrauen zurückzuziehen.