„Heinemann“ mit Zertifikat für gute Ausbildung geehrt

Der Düsseldorfer Konditormeister und Unternehmer Heinz-Richard Heinemann wurde gestern von der Arbeitsagentur für sein Engagement und vorbildliche Ausbildung geehrt. Der Konditorei- und Café-Betrieb bildet bereits seit 85 Jahren aus, sagte der Firmen-Chef bei der Übergabe des Zertifikates durch den Düsseldorfer Arbeitsagentur-Chef Roland Schüßler. Allein in diesem Jahr werden neun junge Menschen eingestellt, die das Unternehmen mit Hauptsitz in Mönchengladbach und Geschäften in Düsseldorf und Duisburg in den Berufen Konditor, Koch und Konditorei-Fachverkäuferin ausbildet. In manchen Jahren werden bis zu 15 Auszubildende eingestellt.

Bei der Einstellung achten Heinz-Richard Heinemann und sein Ausbildungsleiter Manfred Fabry nicht auf Zeugnis-Noten. Wichtiger ist dem leidenschaftlichen und europaweit vernetzten Konditor-Meister die Liebe zum Beruf und Geschick. „Wir bieten allen Bewerbern an, bei uns ein Praktikum zu absolvieren“, sagte Heinemann. Da bekommt man einen sehr guten Eindruck – und auch die jungen Menschen können testen, ob der ausgewählte Beruf überhaupt für sie geeignet ist.