Handy in der Unterhose

Foto: Franz Luthe
Was wir bereits wissen
Drei Männer im Alter von 19, 20 und 27 Jahren wurden am Wochenende nach Gepäckdiebstählen am Flughafen und am Fernbahnhof festgenommen.

Düsseldorf..  Am Samstagabend gegen 23.50 Uhr wurden Polizeibeamte der Inspektion Nord auf zwei junge Männer am Flughafen aufmerksam, die sich auffallend für schlafende Passagiere auf der Abflugebene interessierten. Die Männer streiften durch den Terminal und erspähten ein Opfer im Zentralbereich.

Der schlafende Mann hatte seine Reisetasche neben sich auf eine Bank gelegt. Während einer der Täter Schmiere stand, griff sich sein Komplize die Tasche. Beide gingen dann in Richtung Ausgang, wo sie durch die Beamten festgenommen wurden. Der Reisetasche erhielt seine Tasche zurück. Er hatte den Diebstahl noch gar nicht bemerkt.

Die beiden Täter, 19 und 20 Jahre alt, stammen aus Nordafrika. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie gewerbsmäßig Diebstähle begehen, da sie bereits mehrfach bei solchen Straftaten ertappt wurden. Sie kamen vor den Haftrichter. Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.10 Uhr ließ das auffällige Verhalten eines Mannes in der Ankunftsebene Zivilbeamte wachsam sein. Der Verdächtige schlenderte durch das Gebäude und musterte wartende Reisende, insbesondere deren Gepäck. Dann stieg er in den Skytrain und fuhr bis zum Fernbahnhof. Unbemerkt wurde er von Zivilbeamten verfolgt. Hier verschaffte sich der Verdächtige zunächst einen Überblick und setzte sich dann auf eine Bank neben sein schlafendes Opfer.

Nach zehn Minuten stand er auf und ging in Richtung Gleisbereich. Der Schlafende wurde von den Polizisten aufgeweckt. Schnell stellte der 18-Jährige fest, dass sein Handy fehlte. Der Täter wurde eingeholt, festgenommen und durchsucht. Das gestohlene Handy hatte er in der Unterhose versteckt. Der 27 Jahre Täter wurde auf die Wache gebracht.