Das aktuelle Wetter Düsseldorf 22°C
Dreischeibenhaus

Hälfte der Büros im Dreischeibenhaus bereits vermietet

19.10.2012 | 14:03 Uhr
Das Dreischeibenhaus (links), das Düsseldorfer Schauspielhaus und der Hofgarten: Die ehemalige ThyssenKrupp-Konzernzentrale wird für 230 Millionen Euro saniert.Foto: Hans Blossey

Düsseldorf. Im Dreischeiben-Hochhaus, das zurzeit aufwendig saniert wird , sind bereits 50 Prozent der Flächen langfristig vermietet. Nach der Unternehmensberatung Roland Berger unterzeichneten jetzt zwei renommierte Anwaltskanzleien und ein internationales Dienstleistungsunternehmen Mietverträge für weitere 10 000 Quadratmeter Büroraum.

Das teilte jetzt die Hamburger Immobilienfirma Momeni und die „Black Horse Investment“ mit. Diese Firma ist die Vermögensverwaltung der Familie Schwarz-Schütte, die das Architekturdenkmal wie berichtet für rund 220 Millionen Euro sanieren lässt. Die Umwandlung in ein modernes Bürogebäude soll Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Baustellenfest Dreischeibenhaus



Kommentare
Aus dem Ressort
Polizisten in Düsseldorf gleich in zwei Unfälle verwickelt
Unfall
Zwei Polizeibeamte sind am Donnerstag bei einem Unfall in Düsseldorf verletzt worden. Auf dem Weg ins Krankenhaus wurde dann der Rettungswagen mit den Beamten in einen weiteren Unfall verwickelt. Die Kollegen sind laut Polizei noch in ärztlicher Behandlung, aber auf dem Weg der Besserung.
Angeschossener Anwalt schildert seine Amoklauf-Erlebnisse
Prozess
Yanqing T., der im Februar bei einem Amoklauf drei Menschen getötet und mehrere Menschen verletzt haben soll, muss bei einer Verurteilung damit rechnen, dass die Richter eine Sicherungsverwahrung anordnen. Fünf Monate nach der Tat hat der Prozess vor dem Düsseldorfer Landgericht begonnen.
Metro rutscht wegen laufender Sparprogramme in rote Zahlen
Metro
Die Elektronikkette Media-Saturn bleibt das größte Sorgenkind der Metro. Der Einzelhandels-Riese veröffentlichte am Donnerstag seine neuesten Geschäftszahlen. Gleich in mehreren Sparten rutschte das MDax-Unternehmen in die roten Zahlen. Der Umsatz nahm leicht ab.
Bewährungsstrafe für schlafenden Einbrecher in Düsseldorf
Urteil
Einen kuriosen Fall verhandelte am Mittwoch das Amtsgericht Düsseldorf: Ein 35-Jähriger war in eine Apotheke eingebrochen und ist noch am Tatort eingeschlafen. Als der Inhaber am nächsten Morgen die Apotheke öffnete, fand er den Mann auf einem Stuhl im Labor. Der Täter stand unter Drogeneinfluss.
Nachtgruß für die Freundin nach der Tat?
Bluttat an der Landstraße
Im Prozess um die Bluttat an der Landstraße in Kaarst hörte das Düsseldorfer Landgericht gestern die ehemalige Freundin des Angeklagten Ulf G.(28). Die berichtete, wie sie und die Familie des Angeklagten lange nicht an die Schuld des jungen Mannes glauben konnten, wie geschickt er alle Hinweise vor...
Fotos und Videos
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn