Das aktuelle Wetter Düsseldorf 13°C
Dreischeibenhaus

Hälfte der Büros im Dreischeibenhaus bereits vermietet

19.10.2012 | 14:03 Uhr
Das Dreischeibenhaus (links), das Düsseldorfer Schauspielhaus und der Hofgarten: Die ehemalige ThyssenKrupp-Konzernzentrale wird für 230 Millionen Euro saniert.Foto: Hans Blossey

Düsseldorf. Im Dreischeiben-Hochhaus, das zurzeit aufwendig saniert wird , sind bereits 50 Prozent der Flächen langfristig vermietet. Nach der Unternehmensberatung Roland Berger unterzeichneten jetzt zwei renommierte Anwaltskanzleien und ein internationales Dienstleistungsunternehmen Mietverträge für weitere 10 000 Quadratmeter Büroraum.

Das teilte jetzt die Hamburger Immobilienfirma Momeni und die „Black Horse Investment“ mit. Diese Firma ist die Vermögensverwaltung der Familie Schwarz-Schütte, die das Architekturdenkmal wie berichtet für rund 220 Millionen Euro sanieren lässt. Die Umwandlung in ein modernes Bürogebäude soll Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Baustellenfest Dreischeibenhaus



Kommentare
Aus dem Ressort
Kreativ im Kollektiv
Musik
Die Düsseldorfer Band Colektivo vereint Deutschrap mit lateinamerikanischen Klängen. Ihren Klang haben die Musiker über die Jahre präzisiert und vor allem auf Bühnen an Rhein und Ruhr präsentiert.
Tücken und Gefahren in der dunklen Jahreszeit
Herbst
Der Herbst ist da mit all seiner bunten Blätter-Farbenpracht. Doch wenn die Tage kürzer werden, erhöht sich das Unfallrisiko auf den Straßen. Der ADAC bietet daher in Reisholz kostenlose Fahrzeug-Checks an. Und gegen die aufkommende Herbst-Depression bietet die VHS Düsseldorf einen Gute-Laune-Kurs...
Düsseldorfer Flughafen baut für den XXL-Flieger A380 um
Luftverkehr
Der Airbus A380 könnte schon bald in Düsseldorf landen. Mit großen Umbauarbeiten bereitet sich der Flughafen auf die Ankunft des größten Passagierflugzeugs der Welt vor. Bisher machte der Monsterjet im Linienbetrieb einen Bogen um die Landeshauptstadt. Ein neuer Verbindungsanbau wird derzeit gebaut.
Landgericht Duisburg kassiert Nazi-Devotionalien ein
Nazi-Symbole
Nazi-Plakate hingen über seinem Bett, er trank aus einer Hitler-Smiley-Tasse und wollte in zwei Duisburger Bunkern angeblich ein Museum über Luftangriffe auf Duisburg eröffnen. Verurteilt wurde ein 43-jähriger Düsseldorfer vom Landgericht Duisburg schließlich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Düsseldorfs Höhenretter sind die besten in Deutschland
Meisterschaft
Berge gibt es in Düsseldorf keine, trotzdem sind die Höhenretter der Landeshauptstadt bereits zum fünften Mal Deutscher Meister. Bei einem Wettbewerb zwischen 14 Berufsfeuerwehren schlugen sie alle anderen Wachen klar. Und waren mehr als doppelt so schnell im Lösen ihren Aufgaben wie die Kölner.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung