Das aktuelle Wetter Düsseldorf 10°C
Heinrich-Heine Preis

Habermas bekommt Heine-Preis

16.09.2012 | 15:49 Uhr
Habermas bekommt Heine-Preis
Philosoph Jürgen Habermas wird im Dezember mit dem Heinrich-Heine-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet.Foto: Thomas Lohnes

Düsseldorf. Die Jury würdigt das Lebenswerk des Soziologen und Philosophen.

Der renommierte Heine-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf geht in diesem Jahr an den Philosophen Jürgen Habermas. Eine 15-köpfige Jury unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU) entschied sich am Samstag für den gebürtigen Düsseldorfer, so die Stadtverwaltung mitteilte. Habermas sei einer der „weltweit bedeutendsten Denker der Gegenwart“ und werde für sein Lebenswerk ausgezeichnet, das mit seinen kritischen Werken in der Tradition des Schriftstellers Heinrich Heine stehe, begründete die Jury ihr Votum.

Habermas wurde nach der Juryentscheidung telefonisch über die Ehrung informiert. Die Heine-Preis-Jury hob hervor, dass der 83-Jährige einen „unermüdlichen Einsatz“ für ein demokratisch verfasstes Deutschland geleistet habe und für freiheitliche Ideen der Aufklärung stehe. Zudem habe Habermas mit seinen streitbaren Beiträgen die gesellschaftspolitischen Debatten in Europa geprägt. Mit dem Preis ehre Düsseldorf einen „seiner großen Söhne“, dessen philosophischen Werke weltweite Ausstrahlung besäßen, erklärte Elbers.

Habermas wurde 1929 in Düsseldorf geboren und wuchs in Gummersbach auf. Nach Studium und Promotion arbeitete er auf Einladung von Theodor W. Adorno am Institut für Sozialforschung in Frankfurt am Main und setzte sich dort mit dem neomarxistischen Denken der Frankfurter Schule und der Kritischen Theorie auseinander. Er lehrte in Heidelberg und Frankfurt am Main und wurde 1994 emeritiert. Seine Theorien prägten maßgeblich die Entwicklung der modernen Sozialwissenschaften und die Moralphilosophie.

Der Heine-Preis wird seit 1972 verliehen und zählt zu den bedeutendsten Literaturpreisen in Deutschland. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert. Rund um Heines 215. Geburtstag am 13. Dezember soll der Preis an Habermas in einem Festakt übergeben werden. Zu den bisherigen Preisträgern gehören der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker, Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek und der Schriftsteller Max Frisch.



Kommentare
Aus dem Ressort
Für das ehrlichste Publikum der Welt
Buntes
Am Düsseldorfer Volker Rosin kommt man nicht vorbei, wenn es um moderne und aktuelle Kinderlieder geht. Der Mann ist seit 30 Jahren im Geschäft.
Großeinsatz gegen Einbrecher - Rheinbrücken abgeriegelt
Einbrecherbanden
Großeinsatz an Rhein und Ruhr gegen organisierte Einbrecherbanden: Seit dem Morgen finden Kontrollen im gesamten Regierungsbezirk Düsseldorf statt. An dem Großeinsatz sind zwölf Polizeibehörden mit mehr als 900 Polizisten beteiligt. In der Landeshauptstadt sind alle sechs Rheinbrücken abgeriegelt.
Mit dem Enkeltrick Schmuck erbeutet
Kriminalität
Wieder wurde eine Rentnerin in Düsseldorf Opfer eines Enkeltricks. Weil sie glaubte, ihrem in finanzielle Nöte geratenen Schwiegersohn helfen zu können, übergab die Seniorin einem Unbekannten mehrere Schmuckstücke.
Nagelneue Wasserzähler werden wegen Bakterien ausgetauscht
Hygiene
Krankenhauskeime sind für die meisten Menschen ungefährlich, aber im Trinkwasser will man sie trotzdem nicht haben. Darum rücken jetzt in tausenden Haushalten die Mitarbeiter der Wasserversorung an - und bauen frisch installierte Zähler aus. Denn die Geräte wurden als Bakterienschleudern entlarvt.
Kraft fordert finanzielle Hilfen vom Bund für Flüchtlinge
Flüchtlinge
Nach dem positiven Echo auf den Flüchtlingsgipfel in NRW hat sich Ministerpräsidentin Kraft (SPD) für mehr Hilfen vom Bund und schnellere Asylverfahren ausgesprochen. Weil über 1600 Jugendlichen ohne Eltern als Flüchtlinge in NRW leben, setzt der Flüchtlingsgipfel auf ein Patenschafts-Programm.
Fotos und Videos
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr