Das aktuelle Wetter Düsseldorf 23°C
Heinrich-Heine Preis

Habermas bekommt Heine-Preis

16.09.2012 | 15:49 Uhr
Habermas bekommt Heine-Preis
Philosoph Jürgen Habermas wird im Dezember mit dem Heinrich-Heine-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgezeichnet.Foto: Thomas Lohnes

Düsseldorf. Die Jury würdigt das Lebenswerk des Soziologen und Philosophen.

Der renommierte Heine-Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf geht in diesem Jahr an den Philosophen Jürgen Habermas. Eine 15-köpfige Jury unter dem Vorsitz von Oberbürgermeister Dirk Elbers (CDU) entschied sich am Samstag für den gebürtigen Düsseldorfer, so die Stadtverwaltung mitteilte. Habermas sei einer der „weltweit bedeutendsten Denker der Gegenwart“ und werde für sein Lebenswerk ausgezeichnet, das mit seinen kritischen Werken in der Tradition des Schriftstellers Heinrich Heine stehe, begründete die Jury ihr Votum.

Habermas wurde nach der Juryentscheidung telefonisch über die Ehrung informiert. Die Heine-Preis-Jury hob hervor, dass der 83-Jährige einen „unermüdlichen Einsatz“ für ein demokratisch verfasstes Deutschland geleistet habe und für freiheitliche Ideen der Aufklärung stehe. Zudem habe Habermas mit seinen streitbaren Beiträgen die gesellschaftspolitischen Debatten in Europa geprägt. Mit dem Preis ehre Düsseldorf einen „seiner großen Söhne“, dessen philosophischen Werke weltweite Ausstrahlung besäßen, erklärte Elbers.

Habermas wurde 1929 in Düsseldorf geboren und wuchs in Gummersbach auf. Nach Studium und Promotion arbeitete er auf Einladung von Theodor W. Adorno am Institut für Sozialforschung in Frankfurt am Main und setzte sich dort mit dem neomarxistischen Denken der Frankfurter Schule und der Kritischen Theorie auseinander. Er lehrte in Heidelberg und Frankfurt am Main und wurde 1994 emeritiert. Seine Theorien prägten maßgeblich die Entwicklung der modernen Sozialwissenschaften und die Moralphilosophie.

Der Heine-Preis wird seit 1972 verliehen und zählt zu den bedeutendsten Literaturpreisen in Deutschland. Die Auszeichnung ist mit 50.000 Euro dotiert. Rund um Heines 215. Geburtstag am 13. Dezember soll der Preis an Habermas in einem Festakt übergeben werden. Zu den bisherigen Preisträgern gehören der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker, Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek und der Schriftsteller Max Frisch.


Kommentare
Aus dem Ressort
U-Bahnhof in Düsseldorf nach Chemie-Unfall evakuiert
Feuerwehr-Einsatz
Chemie-Alarm in Düsseldorf: Die Feuerwehr hat am Vormittag den U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee mitten in der Innenstadt geräumt und gesperrt. Beim Anrühren eines Klebers für Renovierungsarbeiten waren Rauch und beißende Dämpfe entstanden. Gegen 12.20 Uhr konnte der Bahnhof wieder freigegeben werden.
Düsseldorfer Raucher Adolfs erhält Prozesskostenhilfe
Raucher-Prozess
Raucher Friedhelm Adolfs hat im Kampf gegen die fristlose Kündigung seiner Wohnung vor dem Bundesgerichtshof einen kleinen Sieg errungen: Der BGH bewilligte dem Düsseldorfer die Prozesskostenbeihilfe. Damit kann Adolfs in Revision gehen und muss die Kosten dafür nicht aus eigener Tasche zahlen.
Fahrer schwebt nach Unfall auf der A 3 in Lebensgefahr
Unfall auf A 3
Der Fahrer des Kleintransporter verlor in der Nacht zu Mittwoch die Kontrolle über seinen Kleintransporter. Das Fahrzeuig schleuderte gegen die Leitplanken und kippte auf die Seite. Der Fahrer schwebt in Lebensgefahr.
Kinder-Party am Düsseldorfer Flughafen
Flughafen
Das „Kinder-Flughafen-Sommerfest“ am Düsseldorfer Airport lockt am Sonntag mit der Maus und Liedermacher Detlev Jöcker. Der Eintritt ist frei.
Abschied von der 320 Jahre alten Blutbuche
Orkan-Folge
Der prächtige Baum an der Gudastraße in Düsseldorf-Gerresheim wurde beim Orkan Ela entwurzelt. Jetzt wurde der 320 Jahre alte Stamm der Blutbuche abtransportiert.
Fotos und Videos
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn