Grübeln ist ungesund

A

m Anfang des Jahres haben viele den Vorsatz, sich mehr zu bewegen und gesünder zu ernähren. Doch was ist eine gesunde Ernährung? Diese Frage wurde in einer aktuellen Studie untersucht, bei der über 160 gesunde Teilnehmer in unterschiedliche Behandlungsgruppen zufällig aufgeteilt wurden. Die Gruppen erhielten eine ausgewogene Ernährung, die sich im Kohlenhydratanteil und dem glykämischen Index (GI) unterschied. Unter dem GI versteht man die Schnelligkeit, mit der die in der Nahrung aufgenommenen Kohlenhydrate im Blut erscheinen. Die Ergebnisse dieser Studie zeigten, dass der glykämische Index sich kaum auf Gesundheitsparameter auswirkte.

Bevor sich nun alle zurücklehnen und beginnen, helles Brot zu essen oder zuckerhaltige Getränke zu trinken, sollten Sie das erste Kapitel des Beitrags noch einmal genau lesen. Zum einen handelte es sich hier um gesunde Teilnehmer, zum anderen war die Grundlage eine ausgewogene Ernährung.

Die Ergebnisse dieser Studie sind also für diejenigen bestimmt, die sich gesund ernähren und immer ein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie mal „sündigen“. Denen sei gesagt: Macht Euch nicht so viele Gedanken, denn auch Grübeln ist ungesund!

www.vkkd.de

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE