Großeinsatz: Feuer im neunten Stock

Feuer im neunten Obergeschoss eines Hochhauses an der Brehm-straße: Diese Meldung alarmierte die Feuerwehr gestern, kurz vor sieben Uhr morgens. Weil viele Wohnungen – und damit auch viele Menschen betroffen waren, rückten gleich drei Löschzüge, Krankenwagen und Sonderfahrzeuge aus. Durch das rasche Eintreffen der Wehr konnte Schlimmeres verhütet werden. Der Brand blieb auf einen Küchenraum beschränkt. Es gab keine Verletzten. Schaden: Rund 7500 Euro.

Ein Nachbar hatte früh am Morgen gesehen, wie Rauch aus dem Wohnhochhaus aufstieg. Er rief die Feuerwehr zur Hilfe. Die ersten Einsatzkräfte trafen bereits nach vier Minuten ein. Auf der Rückseite stieg Qualm aus einem Fenster im neunten Stock.

Durch das Treppenhaus eilte ein Löschtrupp mit einem C-Rohr aufwärts. Gleichzeitig gingen außen an der Fassade zwei Fahrzeuge mit Drehleitern in Stellung. Die Leitern wurden ausgefahren, um von außen sehen zu können, ob die Flammen auf weitere Wohnungen übergegriffen hatten.

Als der Löschtrupp in der Küche ankam, brannten Schränke und Elektrogeräte lichterloh. Binnen weniger Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Glutnestern wurde gelöscht, die Wohnung gelüftet. Die Polizei ermittelt derzeit die Brandursache.