Gottesdienst „Komm, hilf mir sterben!“

Ein Gottesdienst mit einem Interview ist der Düsseldorfer Beitrag zu der „Woche für das Leben“, die vom 18. bis zum 25. April im Kalender steht. Die Woche ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und steht im Jahr 2015 unter dem Leitthema: „Sterben in Würde“.

Unter der Überschrift „Komm, hilf mir sterben!“ findet in Düsseldorf ein Gottesdienst am Sonntag, 19. April, um 10 Uhr in der evangelischen Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39, statt. Dabei geht es um die vielen Wege, wie Menschen während ihres letzten Lebensabschnittes begleitet werden können.

Interview im Gottesdienst

In dem Gottesdienst interviewt Pfarrer Heinz Frantzmann die Pfarrerin des Evangelischen Krankenhauses und Hospizes, Meike Rudolph, Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese (SPD) sowie den Düsseldorfer Philosophie-Professor und Medizinethiker Dieter Birnbacher. Dabei geht es um die Fragen, was einem Sterbenden helfen kann.

Anschließend folgt eine Kanzelrede. Die Medizinerin und Leiterin des Hospizes am Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf, Dr. Susanne Hirsmüller, spricht darüber, wie der Glaube sich möglicherweise im Umgang mit dem Tod zeigt.