Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Festival

Götz Alsmann moderiert Operngala auf dem Burgplatz

25.08.2012 | 16:00 Uhr
Das war 2010: Die Gala wurde aus dem Opernhaus auf den Burpglatz übertragen. Diesmal singen die Solisten dort live.Foto: Kai Kitschenberg

Düsseldorf. Die schönsten Opernarien umsonst und unter freiem Himmel. Stars wie Wagner-Tenor Peter Seiffert und Sopranistin Nataliya Kovalova live auf der Bühne - Entertainer Götz Alsmann als Moderator. Man braucht kein Hellseher zu sein, um zu wissen, dass es voll wird am kommenden Freitag, sehr voll. Nach einem Jahr Pause gibt es am 31. August um 20.15 Uhr wieder ein Open-Air-Konzert auf dem Burgplatz. Rheinoper, WDR, Stadt und das Land NRW haben sich zusammengetan und laden mit Sponsorenhilfe ein. Die Veranstalter rechnen mit 5000 Gästen. Am 1. September, 22.45 Uhr, überträgt das WDR-Fernsehen das Konzert.

Schwellenängste nehmen

Durch solche volksnahen Veranstaltungen wolle man den Menschen Schwellenängste vor der Oper nehmen, sagte Opernintendant Christoph Meyer, der bei der Präsentation des Programms neben NRW-Kulturstaatssekretär Klaus Schäfer saß. Im Fünf-Minuten-Takt geben sich Solisten aus Musiktheatern NRWs auf der Bühne die Ehre. Darunter Jaclyn Bermudez aus dem Theater Hagen und Lucian Krasznec (Theater Dortmund). Aus dem Opernensemble sind etwa Anett Fritsch, Morenike Fadayomi, Corby Welch, Boris Statsenko und Neuzugang Brigitta Kele dabei. Auf dem Programm stehen bekannte Melodien. So singt Peter Seiffert „Dein ist mein ganzes Herz“ aus Franz Lehárs „Land des Lächelns“ und Nataliya Kovalova das Lied der Sylva aus der „Csárdásfürstin“.

Unterhaltung
Von Götz Alsmann bis Bernd Stelter

Der Vorverkauf für die Sonderveranstaltungen im Bühnenhaus beginnt am Samstag im Centrum.

Bisher startete das Sommerkonzert der Landesregierung vor 300 geladenen Gästen in der Augustusburg bei Brühl, so Schäfer. Wenn alles gut klappt, soll es auch künftig im Zwei-Jahres-Rhythmus open air für alle über die Bühne gehen - an wechselnden Orten in NRW.

Wer zuerst kommt, sitzt zuerst

Oper und Land freuen sich über die gemeinsame Sache. Für die Oper ist das Konzert günstiger als die „Oper für alle“ der Jahre 2009 und 2010 auf dem Burgplatz: Die meisten Solisten sind Ensemblemitglieder, ebenso stehen die am Freitag musizierenden Symphoniker und Generalmusikdirektor Axel Kober unter Vertrag. Die teure Logistik wie bei einer Übertragung aus dem Opernhaus entfällt. Das Land investiert wie in den Vorjahren 100 000 Euro - bietet aber mehr und erreicht viel mehr Menschen. Und die Stadt als Gastgeber bietet Platz und Manpower. Es gibt ein strenges Sicherheitskonzept, so Kulturdezernent Hans-Georg Lohe. Durch getrennte Eingänge werden die Menschen das Gelände betreten und verlassen.

Burgplatz als Opernbühne

1000 Sitzplätze sind da. Dabei gilt das Prinzip ‘wer zuerst kommt, malt zuerst’. Einlass ist um 19 Uhr, wer früh da ist, ergattert einen Platz. Für weitere 4000 Menschen gibt es Stehplätze auf Burgplatz und Rheinpromenade: Die Musik wird dorthin übertragen.

Petra Kuiper



Kommentare
25.08.2012
23:02
Götz Alsmann moderiert Operngala auf dem Burgplatz
von wolla | #1

Warum bekommt Düsseldorf als Landeshauptstadt diesen Event nicht als ständige Veranstaltung?? Der NRW Tag wechselt auch jährlich. Keine Landeshauptstadt wird so stiefmütterlich behandelt wie Düsseldorf. Dabei beweist die Landeshauptstadt bei jedem grossen Event, daß sie top organisiert ist, von der tollen Infrastruktur ganz zu schweigen. Schade!

Aus dem Ressort
Düsseldorfer Experte berät bei Blasenschwäche
Marienhospital
Vier Millionen Frauen in Deutschland haben Blasenprobleme, doch nur wenige sprechen offen darüber. Inkontinenz ist ein Tabu-Thema, doch meist können die Symptome mit der richtigen Diagnose gelindert werden.Dr. Andrei Müller-Funogea, Chefarzt der Gynäkologie am Marienhospitalin Düsseldorf, ist ein...
Familie Erwin greift Düsseldorfs OB Geisel an
Erwin Platz
Peinliche Diskussion um eine Platzbenennung nach dem ehemaligen Düsseldorfer Oberbürgermeister Joachim Erwin. Thomas Geisel rief am Freitag die Ampel-Partner zur Krisensitzung ein.
Die Stunde der Einbrecher
Kriminalität
Die Zeitumstellung geht vielen Menschen auf die Nerven, doch die frühe Dunkelheit birgt sogar Gefahren. Die Düsseldorfer Polizei warnt: Mit der frühen Dämmerung steigt auch die Zahl der Delikte.
Düsseldorfer Betriebsrat verliert die Geduld mit Daimler
Sprinterwerk
Sollte der Daimler-Vorstand nicht bald signalisieren, dass er die im Düsseldorfer Sprinterwerk wegfallenden Arbeitsplätze kompensieren will, droht der Betriebsrat mit erneuten Protesten. Und die dürften deutlich härter ausfallen als die ersten Kundgebungen Ende September.
Stadt verteilt Brennholz an Düsseldorfer Bürger
Sturmtief-Ela
30 000 Bäume hatte das Sturmtief Ela in der Landeshauptstadt auf dem Gewissen. Doch das tote Holz ist keineswegs ein Abfallprodukt. 1000 Kubikmeter Brennholz verteilte die Stadt am Freitag an Düsseldorfer Bürger. Preis: eine beliebig hohe Spende. So standen die Menschen Schlange vor dem Aquapark,...
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung