Das aktuelle Wetter Düsseldorf 4°C
Todesfall

Polizei sperrte Rheinkniebrücke für Rekonstruktion eines tödlichen Unfalls

02.06.2013 | 17:42 Uhr
Die Polizei Düsseldorf sperrte die Rheinkniebrücke in der Nacht auf Sonntag. Foto:Kai Kitschenberg/WAZFotoPoolFoto: Kai Kitschenberg

Düsseldorf.   Fast ein Jahr ist es her, dass ein Wuppertaler auf der Rheinkniebrücke am Landtag die Kontrolle über seinen Ferrari verlor, verunglückte, aus seinem Wagen geschleudert und von einem Fiat überrollt wurde. In der Nacht auf Sonntag sperrte die Polizei die Brücke, um eine Zeugenaussage zu überprüfen.

Viel Aufwand betrieben in der Nacht zum Sonntag Düsseldorfer Polizei, Staatsanwaltschaft und THW, um den tödlichen Verkehrsunfall zu rekonstruieren, der sich vor gut einem Jahr auf der Rheinkniebrücke ereignete.

Dort war am 16. Mai 2012, unmittelbar nach Ende des Fußball-Relegationsspiels zwischen Fortuna und Hertha BSC ein 39-jähriger Wuppertaler ums Leben gekommen, nachdem er die Kontrolle über seinen Ferrari verloren hatte . Der Mann wurde damals aus seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort von einem Fiat Ducato überrollt.

Video
In der Nacht zu MIttwoch verunglückte auf der Rheinkniebrücke in Düsseldorf ein Ferrari. Der Fahrer wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und von einem Auto überrollt.

In der aufwendigen Rekonstruktion von Samstag auf Sonntag, bei der die Polizei die Brücke am Landtag zwischen 18.45 Uhr und 2 Uhr zum Teil komplett sperrte, ging es nun darum, die Zeugenaussage des Fiat Ducato-Fahrers zu überprüfen. Der nämlich hatte nach dem tödlichen Crash ausgesagt, er habe nichts sehen können.

Unfall rekonstruiert

 

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Die Schönen und Reichen erobern die Ellerstraße
Oberbilk.
Oberbilk mäkt sich fein: Eine Modemarke eröffnete dort mit vielen Promis und einer großen Modenschau ihren neuen Showroom.
Eine Uhr bezahlt, 14 weitere heimlich eingesackt
Beim Kö-Juwelier
Er lächelte freundlich, interessierte sich ausgiebig und kaufte am Ende eine teure Uhr. Erst viel später bemerkte das Personal eines Kö-Juweliers,...
Trickdieb stiehlt 14 Luxus-Uhren auf der Düsseldorfer "Kö"
Diebstahl
Eine Uhr bezahlt, 14 heimlich eingesteckt: Ein Trickdieb hat bei einem Kö-Juwelier Luxus-Uhren im Wert von mehreren Hunderttausend Euro erbeutet.
Gruppe soll Mann tagelang brutal gefoltert haben
Menschenraub
Sieben Männer und eine Frau sollen einen 43-jährigen Düsseldorfer sechs Tage eingesperrt, gequält und dann ausgeraubt haben. Nun sind sie vor Gericht.
Düsseldorfer Feuerwehr fängt Kornnatter
Reptilien
Die Schlange war von Hausbewohnern in einem Blumenbeet im Stadtteil Holthausen entdeckt worden. Die Feuerwehr kam zur Hilfe.
Fotos und Videos
Helene Fischer in Gold
Bildgalerie
Konzert
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
8019875
Polizei sperrte Rheinkniebrücke für Rekonstruktion eines tödlichen Unfalls
Polizei sperrte Rheinkniebrücke für Rekonstruktion eines tödlichen Unfalls
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/gespenstische-szenerie-auf-der-rheinkniebruecke-id8019875.html
2013-06-02 17:42
Unfall,Polizei,Rheinkniebrücke,Ferrari-Fahrer,Ferrari,Unfallrekonstruktion,Rekonstruktion,Crash,tödlich,Rheinbrücke
Düsseldorf