Gerhard Schröder am Montag beim Ständehaus-Treff

Seit 16 Jahren gibt es den „StändehausTreff“ (früher: „Landhaus Treff“) – doch noch nie war bei den bisherigen 61 Veranstaltungen die Karten-Nachfrage so groß wie dieses Mal bei Alt-Kanzler Gerhard Schröder. Nicht einmal als er im Juli 2002 den „Ständehaus Treff“ in Düsseldorf aus der Taufe hob. Der 71-Jährige ist sicherlich immer noch einer der populärsten Deutschen, wenn sich auch nicht selten die Geister an ihm scheiden. Ihn erwartet am kommenden Montag ein „großer Bahnhof“ im ehemaligen Landtag, bei dem er auf der Bühne Michael Bröcker interviewt wird. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich ebenso angemeldet wie FDP-Chef Christian Lindner, Air Berlin-Chef Stefan Pichler, Stephan Gemkow (Vorstandsvorsitzender Haniel), Oberbürgermeister Thomas Geisel, Trivago-Geschäftsführer Peter Vinnemeier, E-Plus/Telefónica-Chef Thorsten Dirks, Uni-Rektorin Anja Steinbeck, Borussia Mönchengladbach-Präsident Rolf A. Königs, Heiner Kamps. Insgesamt werden 550 geladene Gäste erwartet.

Caterer Georg Heimanns hat sich für ein spezielles 3-Gang-Menü entschieden: Ostsee-Lachs-Sashimi „sous vide“ mit Soja-Mirin-Reduktion und marinierten Wakame-Algen als Vorspeise. Als Hauptgang folgt Walbecker Spargel mit gratiniertem Kartoffel-Zupfkuchen und Serrano-Rucola-Wickel.