Gedenken an die Absturz-Opfer in der Düsseldorfer Oper

Die Trauer um die 150 Opfer des Germanwings-Fluges von Barcelona nach Düsseldorf, der am 24. März in den französischen Alpeln abgestürzt ist, ist immer noch groß (hier ein Foto vom Düsseldorfer Flughafen).
Die Trauer um die 150 Opfer des Germanwings-Fluges von Barcelona nach Düsseldorf, der am 24. März in den französischen Alpeln abgestürzt ist, ist immer noch groß (hier ein Foto vom Düsseldorfer Flughafen).
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Die Stadt Düsseldorf und die Deutsche Oper am Rhein laden am 24. April zu einer Gedenkfeier nach Düsseldorf ein. neben geladenen Gästen können auch Bürger teilnehmen.

Düsseldorf..  Einen Monat nach dem Absturz des Germanwing-Fluges 4U9525 von Barcelona nach Düsseldorf findet am Freitag, 24. April, um 19 Uhr im Opernhaus an der Heinrich-Heine-Allee eine Gedenkveranstaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Deutschen Oper am Rhein statt.

Nach Ansprachen von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel und Generalintendant Christoph Meyer gestalten das Ensemble und der Chor der Deutschen Oper am Rhein die Gedenkfeier musikalisch gemeinsam mit den Düsseldorfer Symphonikern. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Axel Kober erklingt „Ein Deutsches Requiem“ von Johannes Brahms.

Neben geladenen Gästen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Oper am Rhein, die bei dem Absturz zwei Ensemble-Mitglieder verloren haben, können auch Bürgerinnen und Bürger an der Gedenkveranstaltung teilnehmen. Interessenten können sich ab Dienstag, 21. April, ab 8 Uhr im Rathaus-Foyer kostenlose Bürgertickets abholen.