Fußgänger (59) von Schnellbus angefahren

Wersten..  In Wersten wurde gestern Morgen ein 59-jähriger Fußgänger von einem Rheinbahn-Bus erfasst und schwer verletzt. Umfangreiche Sperrmaßnahmen führten zu teils erheblichen Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr. Nach Angaben der Polizei befuhr um 6.30 Uhr der 48-jährige Fahrer mit einem Schnellbus der Rheinbahn die Abfahrt Wersten der A 46 in Richtung Uni-Klinikum auf der dafür vorgesehenen Busspur. An der Kreuzung Werstener Straße/ Kölner Landstraße bemerkte er plötzlich einen Mann auf der Fahrbahn, der von links kommend die Straße überquerte. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Busfahrer stark ab und versuchte noch vergeblich nach rechts auszuweichen. Der Fußgänger wurde erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei erlitt er schwere Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden.

Während der Unfallaufnahme war die Kölner Landstraße in Richtung Oberbilk sowie die Abfahrt der A 46 bis 8 Uhr gesperrt. „Die daraus entstandenen Verkehrsbehinderungen waren teils erheblich und lösten sich nur langsam auf“, so die Polizei.