Das aktuelle Wetter Düsseldorf 14°C
Fortuna

Für immer Fortuna – macht 1895 Euro

20.10.2012 | 10:00 Uhr
Für immer Fortuna – macht 1895 Euro
Angelika Ober arbeitet als selbstständige Zahnmedizinerin im Medeco-Center an der Grafenberger Allee. „Die Fortuna ist mein Verein!“Foto:Silvia ReimannI

Düsseldorf. Wenn heute Nachmittag Fortunas Fußballer die großen Bayern empfangen, wird Angelika Ober von Arena-Block 43 aus ihre Mannschaft anfeuern. Für sie wird sich heute ein Kreis schließen.

Ihr allererstes Live-Spiel war ein Pokalspiel der Bayern. Nicht gegen Fortuna, sondern eines im Münchner Olympiastadion gegen Mönchengladbach. Sie war dennoch elektrisiert. „Die Stimmung war atemberaubend, und der Fußball hat mich seitdem nicht mehr losgelassen“, sagt die Düsseldorfer Zahnärztin.

Die Liebe zur Fortuna wuchs sukzessive nach. „Seit 1999 war ich regelmäßig mit Freunden in der Altstadt unterwegs“ erzählt die Anhängerin der Rot-Weißen, die damals oft im „Engelchen“ war, einer Kneipe auf der Kurze Straße. „Die Fans kamen nach den Spielen dorthin, und meistens hatte Fortuna verloren. Trotzdem war die Laune gut, es gab nie Ärger. Mir wurde früher gesagt, Fußball sei ein Sport für Prolls. Finde ich gar nicht!

Im rot-weißen Trikot in der Klinik

Und auch Angelika Ober entspricht nun mal so gar nicht diesem Fußball-Klischee, nicht nur, weil sie Doktorin der Zahnmedizin ist. Sie liebt diesen Club so sehr, dass sie sich entschloss, Mitglied auf Lebenszeit zu werden. Für die Einmalzahlung von 1895 Euro. Fortuna für immer. Eigens für den NRZ-Fototermin in der Zahnklinik an der Grafenberger Allee schlüpfte die Ärztin sogar ins rot-weiße Trikot und zeigte sich den verdutzten Patienten. Das ist wahre Liebe.

Bislang gibt es 43 Menschen auf der Welt, die sich lebenslang an die Fortuna gebunden haben. Darunter Ex-Präsident Michael Steffes-Holländer. Oder Georg Rutherford aus dem schottischen Aberdeen, der hin und wieder Artikel für die Stadionzeitung schreibt. Oder der zweijährige Emil aus dem englischen Bishopsstortford und der anderthalbjährige Oliver Dieselmorgan aus Washington D.C., die beide natürlich von ihren – aus Düsseldorf ausgewanderten – Eltern angemeldet wurden.

Der normale Fortuna-Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 75 Euro für Erwachsene. Man muss demnach 25,2 Jahre Mitglied im Verein sein, bis sich das Thema finanziell rechnet. Angelika Ober ist 36. Es war aber nicht nur die Kosten-Nutzen-Rechnung, die sie zu diesem Schritt bewogen hat. „Es ist die pure Überzeugung“, sagt die Doktorin, deren Mann Georg ebenfalls von Fortuna „lebenslang“ bekommen hat.

Angelika Ober ist im Sauerland geboren und 2004 nach Düsseldorf gekommen. Wenn Sie jetzt von eingefleischten Anhängern als „Eventi“ - also Event-Fan – bezeichnet wird, lässt sie das kalt. „Mehr Liebe zum Club und zur Stadt geht ja nicht“, sagt die 36-Jährige, die nicht nur eine Dauerkarte besitzt, sondern mit dem Supporters-Club regelmäßig zu den Auswärtsspielen reist.

Frau Obers Lieblingsspieler? „Jens Langeneke, das ist aber weiblich geprägt.“

Ihr Tipp gegen Bayern? „Ein Unentschieden wäre schon toll!“

Stephan Wappner



Kommentare
Aus dem Ressort
Auto kippt um - Fahrerin in Düsseldorf schwer verletzt
Unfall
Eine 21-jährige Frau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in Düsseldorf schwer verletzt worden. Ihr Auto kollidierte in einer Kreuzung mit einem anderen Wagen und kippte auf die Seite. Für die Unfallaufnahme musste der Bereich in Bilk gesperrt werden. Auch der Verkehr der Rheinbahn war betroffen.
Terror-Finanzier in Düsseldorf zu Gefängnisstrafe verurteilt
Gericht
In Düsseldorf ist ein 34-jähriges Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann soll für den bewaffneten Kampf der Gruppe DHKP-C, die einen Umsturz in der Türkei anstrebt, Geld besorgt haben. Aktiv bei der Geldbeschaffung war der Mann im Raum Duisburg.
Runway frei für die Benefizaktion „Help & Fly“
Help & Fly
Air Berlin unterstützt nach einem Jahr Pause wieder mit einem Rundflug und einer Bodenparty die Aids-Hilfe. Die erwartet 40 000 Euro zusätzlicher Spenden.
Polizist von Vergewaltigungsvorwurf auf Wache freigesprochen
Urteil
Im Zweifel für den Angeklagten: Das Düsseldorfer Landgericht hat einen 58-jährigen Kommissar vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Er war angeklagt, einen Jungen auf der Polizeiwache zum Oralsex gedrängt zu haben. Ob Gewalt im Spiel war, sei nicht sicher, begründete die Kammer das Urteil.
Tanz, Thrill, Trallala im Apollo-Theater
Varieté
Der Abend startet ganz famos im Apollo-Theater. In der Musikmuschel seitlich der Bühne ist eine Leinwand aufgezogen. Dort flimmern Slapsticks aus der Stummfilm-Ära. Die belegen unter anderem, dass die Icebucket Challenge von Stan und Olli erfunden wurde. Dann wird auf Gesang und Tanz gesetzt, um das...
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen