„Fühle den Frühling“ in Gerresheim

Gerresheim..  Jeder für sich ist ein Individualist in seinem Metier, zusammen hoffen sie am Wochenende auf ein neugieriges Publikum, das mehr über ihr Talent erfahren will: „Fühle den Frühling“ haben die Organisatoren das zweitägige Event mit Mode, Möbel, Livemusik und nicht zuletzt ausgefallener Gourmetküche im restaurierten Kulturbahnhof in Gerresheim überschrieben.

„Wir hauchen diesem ungewöhnlichen Ort neues Leben ein“, verspricht Initiatorin Veronika Schillings, die im Gastronomiebereich auf vielen Gebieten tätig ist und vor allem durch ihre ebenso gesunde wie exquisite Themenküche im Restaurant Mayers Daily an der Rethelstraße für Furore sorgt. Sie ist auch eine Expertin für „erotische Rezepte“ und betreibt das Feinkostgeschäft Bernstein & Inbar an der Lorettostraße.

Mit ihrem Sohn André Schillings war ein weiterer Mitstreiter für die Genussmesse in Gerresheim schnell gefunden. Sein Unternehmen Neyo mit Sitz in Aachen kreiert hochwertige Cashmere-Mode, ausschließlich als Fair-Trade-Ware. Dazu passend bietet der Affaire Store von der Bastionstraße auch Hochwertiges für Männer an. Astrid Klingen ist mit individuellem Schmuckdesign vertreten. Christian Goldstrass ist als experimentierfreudiger Tischler bekannt, und auch Tobias Jöhren, der sich mit seinen Räumen aus Lehm einen Namen gemacht hast, ist alles andere als ein Handwerker von der Stange. Zu Abrundung lässt Yomaro, ebenfalls von der Lorettostraße, die Besucher von seinen Frozen-Yogurt-Produkten kosten.

Der Samstag (15 bis 0 Uhr) steht unter dem Motto „Soulkitchen und Livemusik“, denn ab 19 Uhr steht Lisette Whitter, bekannt aus „Voice of Germany“, auf der Bühne. Spätesterns am Sonntag (11 bis 20 Uhr) hoffen Veronika Schillings und ihr Team auf schönes Wetter, denn sie wollen auch den Außenbereich des Gerresheimer Bahnhofes an der Heyestraße 194 einbeziehen.

Schillings ist optimistisch, dass die kleine Produkt-Messe keine Eintagsfliege bleibt: „Und wenn es hier in Gerresheim klappt, kann es überall funktionieren.“