Das aktuelle Wetter Düsseldorf 26°C
Düsseldorf

„Freie Wähler“ erwarten Schub in Düsseldorf

02.01.2012 | 11:37 Uhr
„Freie Wähler“ erwarten Schub in Düsseldorf

Düsseldorf. Die Wählergemeinschaft blickt optimistisch ins neue Jahr.

Die „Freien Wähler“ sehen optimistisch in die Zukunft. Vor allem nach dem Eintritt des früheren BDI-Chefs Olaf Henkel in die Bundesvereinigung der Freien Wähler erwartet auch der Düsseldorfer Ableger einen Schub.

„Wenn sich der Trend bestätigt, werden wir vor der nächsten Kommunalwahl mehr als 250 Mitglieder haben“, sagte Pressesprecher Peter Ries. Derzeit hat die Wählervereinigung, die 2004 von 60 Düsseldorfern gegründet wurde, 150 Mitglieder in der Stadt.

Seit 2010 haben die Freien Wähler mit drei Mitgliedern im Stadtrat fraktionsstärke, verstärkt werden sie in der Ratsarbeit durch 47 sachkundige Bürger. Peter Ries: „Bei der nächsten Wahl 2014 wollen wir die Zahl unserer Mandatsträger verdoppeln.“ Für dieses Jahr sind erst einmal weitere Ortsgruppen geplant. Bisher gibt es nur eine Gruppe im Stadtbezirk 10, die auch in der dortigen Bezirksvertretung vertreten ist.


Kommentare
02.01.2012
21:41
Was heißt hier Protestpartei?
von duesseldorferin22 | #5

Der Vorschreiber irrt wenn er die Freien Wähler nur als Protestpartei abtut. Das sind sie vielleicht auch - aber im Gegensatz zu den typischen Protestparteien (am meist rechten Rand) kommunalpolitisch seit jahrzehnten fest verankert und in keiner Schublade zu stecken.

Und genau davor haben die Altparteien auch Angst: Dass begnadete Redner mit Sachverstand die Freien puschen könnten. So könnten die Euros-Skeptiker plötzlich auch bundespolitisch Erfolg haben. Denn solange nur Rechtsparteien sich Euro-Sketisch äußern hat dies keine Außenwirkung. Bei den Freien wäre dies anders!!!

02.01.2012
21:21
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

02.01.2012
21:17
Zum Glück keiner Ideologie und keinem Parteibuch verpflichtet
von thomasmueller44 | #3

So soll(te) es sein: Politiker die ausschließlich ihrem GEWISSEN verpflichtet sind. Ich hatte schon ernsthaft befürchtet, dass als Protestpartei nur noch die ahnungslosen Piraten übrig bleiben. Vielleicht sind Freie Wähler eine Alternative. Auf jeden Fall werde ich sie beobachten.

02.01.2012
15:02
„Freie Wähler“ erwarten Schub in Düsseldorf
von Nadja.B | #2

War bei der letzten Ratssitzung mit meiner Abiklasse im Rathaus und fand die Sitzung insgesamt sehr interessant! Jetzt wo ich den Artikel lese fallt mir auch wieder ein, dass es die Freien Wähler auch in Düsseldorf gibt, schade nur das man zu wenig über diese Fraktion zu lesen bekommt. Ich wünsche den "Freien Wählern" zumindest viel Erfolg und hoffe das sie auch auf die Wünsche und Bedürfnisse der etwas jüngen Düsseldorfer eingehen.

02.01.2012
14:42
„Freie Wähler“ erwarten Schub in Düsseldorf
von Fuechschen | #1

Ich als ehemaliges CDU-Mitglied, finde es schön zu sehen, dass die Freien Wähler nun auch in Düsseldorf vorran kommen.

Gruß
H. Fuchs

Aus dem Ressort
Das ist Düsseldorfs unheimlichster Ort
Umwelt
Stockfinster ist es nicht im Aaper Wald um Mitternacht, stockfinster ist es auch nicht in der Geisterbahn auf der Kirmes. Wer wissen will, was „stockfinster“ bedeutet, sollte einmal mit Birgit Bremmenkamp in den Golzheimer Besucherkanal gehen.
OB Geisel urlaubt mit Großfamilie im Schwarzwald
OB-Urlaub
Düsseldorfs künftiger Oberbürgermeister Thomas Geisel macht Familien-Urlaub im Münstertal bei Freiburg.
Drama um Düsseldorfer Schwanenfamilie
Tiere
Die Menschen in der Altstadt bangen um die Schwanenfamilie vom Spee’schen Graben. Weil die Tiere in ihrem gewohnten Lebensumfeld nicht genug Nahrung finden, gehen sie immer wieder auf Wanderschaft. Das kann jedoch zu einem dramatischen Überlebenskampf werden.
Mit mehr als drei Promille am Lenkrad
Alkohol-Fahrt
In Düsseldorf stieg eine Frau schwankend aus ihrem Auto. Polizisten sahen es und machten einen Alkoholtest. Der ergab mehr als 3 Promille...
Helge Achenbach bleibt hinter Gittern
Kriminalität
Dem 62-jährigen Helge Achenbach wird vorgeworfen, Kunstgegenstände und Oldtimer mit verdeckten Preisaufschlägen an die Aldi-Familie verkauft zu haben. Babette Albrecht, Witwe des 2012 verstorbenen Berthold Albrecht, hat deshalb vor rund drei Monaten Strafanzeige gestellt. Die Richter haben nun das...
Fotos und Videos
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn