Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Bundesliga-Derby

Fortuna gegen Mönchengladbach – Polizei schützt Altstadt mit Großaufgebot

30.08.2012 | 09:15 Uhr
Zuletzt am 13. Januar gelang es der Polizei, mit einem starken Aufgebot die Fans von Eintracht Frankfurt und Fortuna Düsseldorf in der Altstadt zu trennen.Foto: Kai Kitschenberg

Düsseldorf.   Zum ersten Bundesliga-Heimspiel der Fortuna am Samstag – ausgerechnet gegen die Nachbarn aus Mönchengladbach – sichert die Polizei die Altstadt mit einem Großaufgebot. Sie will Fans beider Lager trennen und Ausschreitungen im Keim ersticken. Am Freitag demonstrieren Fortuna-Ultras gegen den DFB.

Für Fortuna Düsseldorf ist es das erste Heimspiel nach dem Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga: Die Partie gegen Borussia Mönchengladbach ist als „Risikospiel“ eingestuft worden. Die Polizei in Düsseldorf setzt insgesamt mehrere Hundertschaften sowie die Reiter- und Hundestaffel ein.

„Wir sind auf alles vorbereitet und wir sind gut vorbereitet“, betont Polizeisprecher Markus Niesczery. Die Polizei sammelte bei Risikospielen der Vergangenheit wichtige Erkenntnisse. Ihr Einsatzkonzept der letzten Saison habe sich „durchweg bewährt“. Niesczery: „Deshalb mussten wir es diesmal nicht wesentlich ändern.“ Oberstes Ziel „ist und bleibt die strikte Trennung der Fangruppen vor, während und vor allem nach dem Spiel.“

Verhalten beider Fan-Gruppen ist feindlich

Am Samstag wird die Polizei bereits am Mittag in der Düsseldorfer Altstadt starke Präsenz zeigen. Sie rechnet damit, dass viele Fans aus Mönchengladbach vor der Weiterfahrt zur Arena Zwischenstation in der Düsseldorfer Vergnügungsmeile machen. „Das Verhalten beider Fan-Gruppen ist als feindlich einzustufen“, gibt Niesczery zu bedenken. Unter den 5000 Besuchern aus Mönchengladbach sind rund 260 Problem-Fans, die sich mit Gewaltbereiten aus dem Fortuna-Lager anlegen könnten. Allerdings: „Bisher haben wir keine konkreten Hinweise auf mögliche geplante Auseinandersetzungen.“ Insofern ist noch alles im grünen Bereich.

Fortuna Düsseldorf
So viel Gladbach steckt in Fortuna Düsseldorf

14 Spieler haben in ihrer Karriere im Rahmen der Fußball-Bundesliga sowohl Fortuna Düsseldorf, als auch für Borussia Mönchengladbach gespielt. Aktuell sind noch sieben Fortuna-Borussen für den Bundesliga-Rückkehrer aktiv.

Die Polizeikräfte achten am Samstag penibel darauf, dass die Fans aus Düsseldorf und Mönchengladbach auf getrennten Wegen von der Altstadt zum Spiel fahren. Die U-Bahnen sind für die Gäste-Fans tabu. Sie werden mit Shuttle-Bussen, die vor der Oper stehen, unter Polizeischutz zur Arena eskortiert. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Demo der Fortuna-Ultras gegen DFB

Keine Probleme erwartet die Polizei bei einer Demo der Fortuna-Ultras gegen den DFB. Unter dem Motto „Fußball zurück zu den Fans“ wird am Freitag um 18 Uhr zu einer Kundgebung vom Flinger Broich zur Altstadt aufgerufen. Bis zu 500 Fortuna- Anhänger werden erwartet.

Fortuna jubelt

 

Fortuna-Fans stürmen Platz

 

Michael Mücke



Kommentare
Aus dem Ressort
Düsseldorfer Rapper Blumio arbeitet an seinem vierten Album
Musik
Seine Texte handeln von Schwulenfeindlichkeit und Rassismus - den Blumio früher selbst erlebt hat. Eine weitere Facette des Düsseldorfer Rappers ist das Komödiantische, mit dem er sein Publikum unterhält. Aggressive Töne wird man dagegen auch auf seinem vierten Studioalbum nicht zu hören bekommen.
Düsseldorfer Schüler wollen Lebensmittel einsparen
Nahrung
In Deutschland werden jährlich 15 Millionen Tonnen Müll weggeworfen. Einige Schüler einer Golzheimer Realschule machen jetzt mit einem ganz besonderen Projekt auf diesen Umstand aufmerksam und bewerben sich für den Umweltpreis.
Aus für Blitzer auf der Fleher Brücke in Düsseldorf
Verwaltungsgericht
Sie brachten der Stadtkasse binnen eines halben Jahres 2,9 Millionen Euro ein. Nun ist die Radaranlage auf der Fleher Brücke Geschichte. Ein Anwalt klagte gegen die Land und bekam nun Recht. Damit wird die Tempo-80-Zone aufgehoben, sobald das Urteil rechtskräftig ist. Schon jetzt hat die Stadt die...
Arbeitslosigkeit in Düsseldorf sinkt drittes Mal in Folge
Stellenmarkt
Die Arbeitslosigkeit sinkt in Düsseldorf bereits im dritten Monat in Folge. Lediglich 27381 Menschen waren im Oktober ohne Job. Auch bei der Quote der Jugendlichen ohne Stelle oder Ausbildung sind die von der Arbeitsagentur veröffentlichten Zahlen erfreulich.
Skytrain am Düsseldorfer Flughafen steht sechs Tage still
Flughafen
Neue Glasfaserkabel werden zwischen dem 3. und 8. November auf den Fahrbahnträgern des Skytrains verlegt. Deshalb muss die Kabinenbahn am Düsseldorfer Flughafen in dieser Zeit pausieren. Um den Verkehr am Airport nicht zu beeinträchtigen, sind in dieser Zeit Shuttle-Busse im Einsatz.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung