Das aktuelle Wetter Düsseldorf 12°C
Pokal-Derby

Fortuna-Fans sprühen vor Derby Graffiti am Borussia-Park

30.10.2012 | 18:35 Uhr
Ein Standbild aus dem Youtube-Video, das Fans von Fortuna Düsseldorf veröffentlicht haben: Im Clip ist zu sehen, wie zwei vermummte Sprayer „Fortuna“ auf eine Mauer am Borussia-Park in Mönchengladbach aufsprühen.Foto: Youtube

Mönchengladbach/Düsseldorf.   Vor dem Niederrhein-Derby im DFB-Pokal am Mittwoch haben Anhänger von Fortuna Düsseldorf die Stimmung angeheizt: Ein Video zeigt, wie sie am Borussia-Park nachts ein Fortuna-Graffiti aufsprühen. Borussia Mönchengladbach appelliert an die VfL-Angänger, sich nicht provozieren zu lassen.

Für die einen ist es Kinderkram, für manche Ultras eine Provokation: Vor dem Niederrhein-Derby im DFB-Pokal haben Anhänger von Fortuna Düsseldorf die Stimmung angeheizt und ein Fortuna-Graffiti auf eine Mauer am Borussia-Park in Mönchengladbach gesprüht.

Im Internet brüsten sich die Sprayer seit Dienstagnacht mit einem Video: Darauf ist zu sehen, wie sie nachts im Scheinwerferlicht des Stadions die Mauer schwarz und silber besprühen. Am Ende des Youtube-Videos, das von einem neu angemeldeten User veröffentlicht wurde, steht dort vor der Mönchengladbacher Arena auf etwa acht Metern Breite, na klar: Fortuna. Final beschimpfen die beiden schwarz gekleideten und vermummten Männer die Anhänger von Borussia Mönchengladbach auch noch, ihre Stimmen haben sie verzerren lassen.

Gewalt im Stadion
Fortuna-Fan (33) nach Bayern-Spiel brutal zusammengeschlagen

Ein Gewaltausbruch schockiert die Anhänger von Fortuna Düsseldorf: Eine Gruppe aggressiver Männer hat nach dem Bayern-Spiel auf einen 33-Jährigen eingeschlagen und -getreten – mitten auf der Südtribüne der 95-Fans. Das Opfer musste notoperiert werden. Drei Verdächtige wurden identifiziert.

Ihr Machwerk wurde wohl diese Woche aufgesprüht – und wenige Stunden später überpinselt. Allerdings nicht im Auftrag von Borussia Mönchengladbach. Die Mauer steht auf dem Grundstück der Firma Famo, die am Borussia-Park – keine 15 Autominuten von der Düsseldorfer Arena entfernt – einen Elektro-Großhandel betreibt. Die Geschäftsführung des Marktes hatte das Graffiti bis Dienstagabend allerdings gar nicht bemerkt. Zu diesem Zeitpunkt war es jedoch schon mit weißer Farbe übermalt – offenbar von einem Fohlen-Fan. Der Geschäftsführer des Marktes weiß noch nicht, ob er Anzeige erstatten soll. Fußball-Fan ist er übrigens nicht.

Keine Hinweise auf geplante Ausschreitungen

Dass die Anhänger der Fohlen sich durch die Aktion eben nicht provozieren lassen, hofft Philipp Schützendorf, Sprecher der Borussia. Zumal im Internet Gerüchte kursieren, wonach Düsseldorfer ein Banner der VfL-Fan-Gruppierung Preußen 93 aus dem Borussia-Park entwendet haben sollen. Fest steht allerdings nur: Das Banner ist weg . Und: „Die Vereine und die Mannschaften werden dieses Duell auf dem Rasen auftragen“, sagt Schützendorf. „Wir appellieren an unseren Fans, friedlich zu bleiben.“ Schützendorf ist optimistisch, dass dies den Fans beider Lager am Mittwochabend gelingt: „Das hat am ersten Spieltag ja auch prima geklappt.“

Fortuna - Gladbach: 0 - 0

Vor, während und nach dem 0:0 am 1. September hatte die Polizei das Stadion und auch die Düsseldorfer Altstadt mit einem Großaufgebot geschützt. Gewalttaten oder Randale wurden nicht gemeldet. Am Mittwoch sind erneut mehrere Hundertschaften bei dem Risikospiel im Einsatz. Konkrete Hinweise auf geplante Krawalle am Rande des Pokal-Derbys gibt es aber laut Polizei nicht .

Philipp Wahl



Kommentare
31.10.2012
21:03
Fortuna-Fans sprühen vor Derby Graffiti am Borussia-Park
von GrafEngelbert | #3

Harmlose Indianerspiele sind das. Hauptsache die Mainstreamgesellschaft hat ein Ziel für den ausgestreckten Zeigefinger.

31.10.2012
18:04
Fortuna-Fans sprühen vor Derby Graffiti am Borussia-Park
von bochumerjunge1965 | #2

Keine Hinweise auf geplante Ausschreitungen.

Der gleiche Spruch wie vor dem Revier Derby.

31.10.2012
15:53
Fortuna-Fans sprühen vor Derby Graffiti am Borussia-Park
von Robert_Meier | #1

Wer weiß ob es dieses Graffiti je an dieser stelle gegeben hat. Mit der heutigen Technik ist so einiges möglich...

Aus dem Ressort
Jetzt gibt Geisel im Düsseldorfer Rathaus den Takt vor
Machtwechsel
Der erste Arbeitstag des neuen Oberbürgermeisters Thomas Geisel: Für den früheren Eon-Manager hat die Baumkampagne oberste Priorität, doch er setzt auch die kleinen, wichtigen Signale. Etwa in Sachen Schauspielhaus oder bei der Belegeung von Logenplätzen im Stadion.
Ermittlungen in Achenbach-Affäre auf Ex-Partner ausgeweitet
Kunsthandel
Der Skandal um den Kunstberater Helge Achenbach zieht weitere Kreise. Die Staatsanwaltschaft hat einen weiteren Verdächtigen im Visier, einen früheren Geschäftspartner der inzwischen aufgelösten "Berenberg Art Advice". Beide sollen betuchte Geldanleger beim Kauf von Kunst betrogen haben.
Farbenspiel im Blätterwald
Kunst
Die Installation der Künstlerin Katharina Hinsberg soll im Labor des K20, Grabbeplatz 5, ab morgen und noch bis 11. Januar 2015 nicht nur zum Anschauen sondern auch zum Mitgestalten einladen.
Supermarkt-Mitarbeiter stellt Ladendieb in Düsseldorf
Polizei
Auf frischer Tat ertappt: Ein 31-jähriger Mitarbeiter eines Supermarktes an der Ackerstraße in Düsseldorf hat einen Ladendieb gestellt. Er hatte ihn laut Polizei dabei überrascht, wie er Montagabend das Büro nach Wertsachen durchsuchte und an der Flucht gehindert, bis Polizisten eintrafen.
Satudarah-Rocker steht wegen Cyber-Bankraubs vor Gericht
Satudarah
Wegen eines spektakulären "Cyber-Bankraubs" steht ein Mitglied der Rocker-Gruppe Satudarah in Düsseldorf vor Gericht. Der 33-Jährige soll 136.000 Euro erbeutet haben. Er und sein Komplize schlugen wohl unter anderem in Düsseldorf, Duisburg und Essen zu und erbeuteten 1,8 Millionen Euro.
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen