Das aktuelle Wetter Düsseldorf 17°C
Flugbegleiter-Casting

Fluggesellschaft Emirates sucht 3800 Flugbegleiter bei „Castings“

17.09.2012 | 08:00 Uhr
Fluggesellschaft Emirates sucht 3800 Flugbegleiter bei „Castings“
Joussef aus Belgien auf Jobsuche in Düsseldorf, bei den Anwerbetagen der Airline Emirates im Hilton-Hotel Düsseldorf.Foto: Lars Heidrich

Düsseldorf.   Die arabische Fluggesellschaft Emirates sucht 3800 Flugbegleiter. Die will ein Rekrutierungsteam des Unternehmen bei „Castings“ in 15 deutschen Städten finden. Am Wochenende konnten sich Interessierte im Hilton-Hotel Düsseldorf vorstellen. Dorthin kamen nicht nur junge Frauen in Bluse, Rock und Jackett.

Heute Dubai, morgen Sydney, übermorgen Vietnam: Flugbegleiter jetten kreuz und quer über den Globus. Die Stewardessen und Stewards sehen viel von der Welt, lernen viele Menschen und Kulturen kennen. Der Arbeitsplatz hoch über den Wolken, ist deshalb für viele ein Traumjob. Jetzt könnte der für einige Wirklichkeit werden. Den die Fluggesellschaft Emirates sucht 3800 neue Flugbegleiter. Die will das arabische Unternehmen in den „15 Cabin Crew Recruitment Open Days“ finden. Das Rekrutierungs-Team war am Wochenende bundesweit in 15 Städten unterwegs. Ein Stopp war Düsseldorf.

Traumberuf Steward

Interessierte konnten sich im Hilton über die Fluggesellschaft informieren und sich dort sofort vorstellen und bewerben. In der Etage des Hotels, auf der das Casting lief, wimmelte es nicht nur von jungen, hübschen Frauen in Bluse, Rock und Jackett. Es sind auch viele Männer da, fein herausgeputzt in Anzug.

Das Lächeln passt jedenfalls: Anika (21) aus Düsseldorf füllt ihre Bewerbungsunterlagen aus. Foto: Lars Heidrich.

Einer von ihnen ist Joussef. Der 21-Jährige ist aus Belgien angereist, um sich bei der Gesellschaft zu bewerben. Die meisten Bewerber an diesem Wochenende hatten eine längere Anreise: Sie kamen aus England, Frankreich oder den Niederlanden. Joussef hat über das Internet von dem Casting erfahren. „Ich arbeite schon länger am Brüsseler Flughafen und bin mit dem Arbeitsfeld schon ein wenig vertraut“, erzählt der Belgier. Für ihn ist der Job als Steward ein wahrer Traumberuf, auch wenn es erst wenige Männer in diesem Feld gibt: „Ich verstehe das gar nicht. Männer können das doch genauso gut“, wirft der 21-Jährige ein. Dass er wie gemacht für den Beruf ist, zeigt ein Rückblick auf seine letzten Urlaubsziele: China, Russland, Amerika. „Ich liebe es einfach zu reisen“, erklärt Joussef.

Mehr von der Welt sehen

Die Welt sehen, das will auch Anika, eine der wenigen Düsseldorferinnen beim Casting. Nach der Schule verbrachte sie zwei Jahre in den USA. Jetzt will sie jetzt noch mehr von der Welt sehen. „Der Beruf der Stewardess ist auf jeden Fall ein Traumberuf. Man kommt viel rum und sieht viel“, sagt die 21-Jährige. Sollte sie eine der begehrten Stellen bekommen, müsste sie ihren Wohnsitz von dem elterlichen Heim in Düsseldorf in die Metropole Dubai verlagern. Angst davor hat sie aber nicht: „Ich bin jung und es ist ein Abenteuer, in ein fremdes Land zu ziehen“, erklärt Anika.

Emirates
Auf Expansionskurs

Die Fluglinie Emirates beschäftigt mehr als 15 000 Flugbegleiter aus mehr als 130 Ländern. Zusammen sprechen die Stewardessen und Stewards 50 Sprachen. Die Airline fliegt 126 Ziele an und betreibt eine Flotte von 180 Großraumjets, darunter viele der doppelstöckigen Airbus A 380. Vor allem den europäischen Fluggesellschaft macht die Airline vom Persischen Golf mit ihrer heftigen Expansion enorme Konkurrenz. Auch vom Düsseldorfer Flughafen aus gibt es täglich zwei Flüge nach Dubai.

Auch Christina lockt die fremde Kultur. Die 26-Jährige hat gerade ihr Geschichtsstudium abgeschlossen und will sich nun als Stewardess bewerben. „Ich bin von der orientalischen Welt einfach fasziniert und ich will die Kultur noch besser kennen lernen“, erzählt Christina begeistert. Besonders die Uniformen der Flugbegleiter haben es der Düsseldorferin angetan: „Die roten Hüte mit der Art Schleier daran sind wirklich toll.“

Wessen Traum von Tausend und einer Nacht über den Wolken sich wirklich erfüllt, zeigt sich in den nächsten Tagen. Nach einer Vorauswahl werden die besten Kandidaten zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Nach diesem wird entschieden, wer bald nach Dubai umziehen darf.

Valentina Meissner



Kommentare
17.09.2012
19:38
Fluggesellschaft Emirates sucht 3800 Flugbegleiter bei „Castings“
von feierabend | #2

Mr.Keynes auf arabisch? Da bin dann mal froh, keine Stewardess oder "Flugbegleiterin" zu sein,,,,

17.09.2012
15:59
Fluggesellschaft Emirates sucht 3800 Flugbegleiter bei „Castings“
von SarahOB | #1

Liebe Möchtegern-Flugbegleiter/innen,

bitte einmal auf die Erde zurückkommen und die rosarote Brille abnehmen.

Wie will man Land, Leute und Kultur kennenlernen, wenn man entweder nur einen recht kurzen Aufenthalt hat oder so todmüde ist, dass man gar nicht in der Lage ist, sich mit dem entsprechenden Land (Stadt oder was auch immer) zu befassen.

Vor allem die Aussage, dass die roten Hüte mit der Art Schleier so toll sind, sagt schon alles. Ihr seid nicht auf einer Modenschau oder beim Shopping!

Aus dem Ressort
Polizisten in Düsseldorf gleich in zwei Unfälle verwickelt
Unfall
Zwei Polizeibeamte sind am Donnerstag bei einem Unfall in Düsseldorf verletzt worden. Auf dem Weg ins Krankenhaus wurde dann der Rettungswagen mit den Beamten in einen weiteren Unfall verwickelt. Die Kollegen sind laut Polizei noch in ärztlicher Behandlung, aber auf dem Weg der Besserung.
Angeschossener Anwalt schildert seine Amoklauf-Erlebnisse
Prozess
Yanqing T., der im Februar bei einem Amoklauf drei Menschen getötet und mehrere Menschen verletzt haben soll, muss bei einer Verurteilung damit rechnen, dass die Richter eine Sicherungsverwahrung anordnen. Fünf Monate nach der Tat hat der Prozess vor dem Düsseldorfer Landgericht begonnen.
Metro rutscht wegen laufender Sparprogramme in rote Zahlen
Metro
Die Elektronikkette Media-Saturn bleibt das größte Sorgenkind der Metro. Der Einzelhandels-Riese veröffentlichte am Donnerstag seine neuesten Geschäftszahlen. Gleich in mehreren Sparten rutschte das MDax-Unternehmen in die roten Zahlen. Der Umsatz nahm leicht ab.
Bewährungsstrafe für schlafenden Einbrecher in Düsseldorf
Urteil
Einen kuriosen Fall verhandelte am Mittwoch das Amtsgericht Düsseldorf: Ein 35-Jähriger war in eine Apotheke eingebrochen und ist noch am Tatort eingeschlafen. Als der Inhaber am nächsten Morgen die Apotheke öffnete, fand er den Mann auf einem Stuhl im Labor. Der Täter stand unter Drogeneinfluss.
Nachtgruß für die Freundin nach der Tat?
Bluttat an der Landstraße
Im Prozess um die Bluttat an der Landstraße in Kaarst hörte das Düsseldorfer Landgericht gestern die ehemalige Freundin des Angeklagten Ulf G.(28). Die berichtete, wie sie und die Familie des Angeklagten lange nicht an die Schuld des jungen Mannes glauben konnten, wie geschickt er alle Hinweise vor...
Fotos und Videos
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn