Fahrerflucht mit allen Mitteln – vergebens!

Erkrath..  Es begann mit einem Auffahrunfall: Als am Freitagabend ein 56-jähriger Autofahrer gegen 19.30 Uhr vor einer Ampel auf der Neanderstraße stand, fuhr ein Opel Corsa auf.

Sofort danach bog der Opelfahrer nach links in die Bachstraße ab. Eine Sackgasse! Deshalb folgte der Geschädigte dem Flüchtenden und stellte sein Auto quer zur Fahrbahn. Doch der Opelfahrer wollte über den Gehweg ausweichen. Dabei touchierte er zwei geparkte PKW und blieb zwischen einer Straßenlaterne und einem Auto verkeilt hängen. Drei Männer flüchteten zu Fuß weiter. Der Fahrer kehrte laut Polizeibericht noch einmal zu dem PKW zurück und entfernte die niederländischen Kennzeichen.

Polizisten verfolgten die Männer. Sie fanden den Fahrer samt Kennzeichen und nahmen ihn fest. Die anderen Insassen konnten entkommen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich laut Polizei auf 18 500 Euro. Der Opel Corsa wurde beschlagnahmt und abgeschleppt. Der 19-Jährige kam ins Polizeigewahrsam, sein Führerschein wurde sichergestellt. Hinweise an die Polizei unter 02103/ 898-6410.