Fahranfänger rammt Bushaltestelle - junger Mann stirbt

Ein Fahranfänger fuhr in Düsseldorf in eine Bushaltestelle. Dabei starb ein 21-Jähriger.
Ein Fahranfänger fuhr in Düsseldorf in eine Bushaltestelle. Dabei starb ein 21-Jähriger.
Foto: ANC-NEWS
Ein 21-jähriger Mann ist in der Nacht zu Samstag in Düsseldorf gestorben. Ein Fahranfänger war unter Alkoholeinfluss in eine Bushaltestelle gefahren.

Düsseldorf.. Bei einem tragischen Unfall ist in der Nacht zu Samstag ein junger Mann in Düsseldorf ums Leben bekommen. Wie die Polizei erklärt, hatte ein 18-Jähriger gegen 1.45 Uhr auf der Further Straße im Stadtteil Reisholz die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gegen eine Bushaltestelle gefahren.

Dabei erfasste der Fahranfänger einen 21-Jährigen Mann, der auf dem Gehweg vor dem Haltestellenhäuschen wartete. Er wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch vor Ort starb.

Ein weiterer Fußgänger (17), der sich im Bushaltestellenhäuschen aufgehalten hatte, wurde durch herumfliegende Trümmerteile verletzt.

Der Fahrer stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss. Er wurde leicht verletzt, sein 18-jähriger Beifahrer hingegen schwer. Die Bushaltestelle wurde komplett zerstört, ein in der Nähe geparkter Wagen beschädigt. (we)