Das aktuelle Wetter Düsseldorf 21°C
Kriminalität

Exhibitionist aus Düsseldorf tötete sich in Mettmann mutmaßlich selbst

11.09.2012 | 14:30 Uhr
Exhibitionist aus Düsseldorf tötete sich in Mettmann mutmaßlich selbst
Foto: Archiv

Düsseldorf/Mettmann.   Ein 46 Jahre alter Mann hat sich am Wochenende in einem Hotel in Mettmann das Leben genommen. Nun vermutet die Polizei, dass es sich bei dem Toten um einen Exhibitionisten handeln könnte, der in Düsseldorf sein Unwesen getrieben hatte. Er hatte sich in Straßenbahnen Kindern gezeigt.

Die Polizei geht mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass sich ein Exhibitionist, der sich in Düsseldorfer Straßenbahnen entblößt hatte, am Samstag in einem Mettmanner Hotel das Leben genommen hat.

Seit April diesen Jahres war in Düsseldorf ein Exhibitionist unterwegs, der sich hauptsächlich in Straßenbahnen vor Kindern entblößt hatte. Die Ermittler wussten bisher von sieben Fällen, die sich im Bereich Altstadt, Pempelfort, Düsseltal und Gerresheim ereignet hatten. Betroffen waren die Straßenbahn-Linien 703, 706 und 708. Nach der Fahndung mithilfe eines Handyfotos ergaben sich Hinweise auf einen 46-jährigen Düsseldorfer, dessen Aufenthaltsort zunächst unbekannt war.

Die Ermittlungen dauern an.

Funktionen
Fotos und Videos
Großbrand in Düsseldorf
Bildgalerie
Großbrand
Das ist der neue „Superstar“ bei RTL
Bildgalerie
Casting-Show
Flug über Düsseldorf
Bildgalerie
Von oben
Baugerät plötzlich abgesackt - zwei Tote
Bildgalerie
Arbeitsunfall
article
7085446
Exhibitionist aus Düsseldorf tötete sich in Mettmann mutmaßlich selbst
Exhibitionist aus Düsseldorf tötete sich in Mettmann mutmaßlich selbst
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/exhibitionist-aus-duesseldorf-toetete-sich-in-mettmann-mutmasslich-selbst-id7085446.html
2012-09-11 14:30
Exhibitionist,Sittenstrolch, Straßenbahn, Suizid, Selbsttötung,Mettmann
Düsseldorf