Das aktuelle Wetter Düsseldorf 10°C
Kriminalität

Exhibitionist aus Düsseldorf tötete sich in Mettmann mutmaßlich selbst

11.09.2012 | 14:30 Uhr
Exhibitionist aus Düsseldorf tötete sich in Mettmann mutmaßlich selbst
Foto: Archiv

Düsseldorf/Mettmann.   Ein 46 Jahre alter Mann hat sich am Wochenende in einem Hotel in Mettmann das Leben genommen. Nun vermutet die Polizei, dass es sich bei dem Toten um einen Exhibitionisten handeln könnte, der in Düsseldorf sein Unwesen getrieben hatte. Er hatte sich in Straßenbahnen Kindern gezeigt.

Die Polizei geht mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass sich ein Exhibitionist, der sich in Düsseldorfer Straßenbahnen entblößt hatte, am Samstag in einem Mettmanner Hotel das Leben genommen hat.

Seit April diesen Jahres war in Düsseldorf ein Exhibitionist unterwegs, der sich hauptsächlich in Straßenbahnen vor Kindern entblößt hatte. Die Ermittler wussten bisher von sieben Fällen, die sich im Bereich Altstadt, Pempelfort, Düsseltal und Gerresheim ereignet hatten. Betroffen waren die Straßenbahn-Linien 703, 706 und 708. Nach der Fahndung mithilfe eines Handyfotos ergaben sich Hinweise auf einen 46-jährigen Düsseldorfer, dessen Aufenthaltsort zunächst unbekannt war.

Die Ermittlungen dauern an.



Aus dem Ressort
Juwelier in Düsseldorfer Innenstadt gefesselt und ausgeraubt
Juwelierraub
Noch ist völlig unklar, was genau in einem Juweliergeschäft in Düsseldorf geschehen ist. Am Freitag hatte ein Passant einen gefesselten Mann in einem Schmuckgeschäft Am Wehrhahn gesehen und die Polizei alarmiert. Die Beamten stürmten das Geschäft und befreiten den Mann. Von den Tätern keine Spur.
Als Horst Grass den „Kaiser“ nervte
Jubilar
Ihm schwante eine oscarreife Idee, nämlich die des Traumkinos für Senioren. Er hat über GEZ-Patenschaften vielen einsamen älteren Menschen den Zugang zu Radio und Fernsehen ermöglicht. Seit mehr als elf Jahren macht sich Horst Grass für die Belange der Rentner stark.
Düsseldorfs bunter Bunker soll Spielplatz werden
Denkmalschutz
Düsseldorfs bunter Bunker bleibt wohl stehen. Nachdem die Abrissgegner vor einem Vierteljahr einen Antrag auf Unterschutzstellung des Klotzes an der Ecke Aachener Straße/Karolingerstraße erwirkt haben, ist lange nichts passiert. Doch am Freitag kam die erlösende Mitteilung von der Stadt.
Düsseldorfs Straße der Erdverbundenen
Straßenserie
Fortuna, Jagdfalken, Arschbombenhelden, Kleingärtner und Kunst am Bau: Nirgends ist Düsseldorf so spannend und echt wie am Flinger Broich. Das beleuchten wir heute im Rahmen unsere Straßenserie.
Mysteriöser Überfall auf Düsseldorfer Juwelier
Kriminalität
Um 15.40 Uhr wurde die Polizei von einem Passanten zu einem Juweliergeschäft Am Wehrhahn alarmiert. Der Zeuge hatte von außen im Laden eine gefesselte Person gesehen und die Rettungskräfte verständigt. Die in minutenschnelle eintreffenden Polizeikräfte drangen gewaltsam in das Geschäft ein,...
Fotos und Videos
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen