Düsseldorf

Essener Radfahrer stürzt in Düsseldorf auf Schienen - Lebensgefahr

Der 70-jährige Essener lag lebensgefährlich verletzt auf den Straßenbahnschienen.
Der 70-jährige Essener lag lebensgefährlich verletzt auf den Straßenbahnschienen.
Foto: Arne Poll
Was wir bereits wissen
Lebensgefährlich verletzt lag ein 70-jähriger Essener in der Nacht zu Freitag auf Straßenbahnschienen in Düsseldorf. Er war mit dem Rad gestürzt.

Düsseldorf. Wie genau es dazu kam, dass ein 70-jähriger Radfahrer aus Essen in der Nacht zu Freitag hilflos und schwer verletzt auf den Straßenbahnschienen in Düsseldorf-Pempelfort lag, ist noch unklar. Eine Zeugin fand den Mann kurz nach Mitternacht an der Kreuzung Stockkampstraße/Sternstraße. Sie rief sofort die Rettungskräfte, die den Mann ins Krankenhaus brachte. Dort wird er derzeit intensivmedizinisch behandelt. Es besteht Lebensgefahr.

Polizei sucht Zeugen des Unfalls

Wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage mitteilte, gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass der Mann mit seinem Fahrrad in die Schienen geraten ist und daraufhin stürzte. Fest stehe das aber noch nicht. Ob vielleicht doch ein anderer Verkehrsteilnehmer beteiligt war und in welchem Zustand der 70-Jährige sich befand - all das versuche die Polizei nun herauszufinden.

Deshalb sucht sie Zeugen des Unfalls, die sich beim Verkehrskommissariat 1 unter der Telefonnummer 0211-8700 melden sollen. (we)