Erstmals Open-Air-Kino

Der Startschuss für das erste „Kö-Bogen Mondscheinkino“ fällt am Freitag, 31. Juli. Zehn Tage bis zum 8. August können sich Film- und Freiluft-Fans täglich ab 19 Uhr von Filmklassikern und Opernhighlights verzaubern lassen.

„Die Entwicklung rund um den Kö-Bogen ist enorm. Mit dem neuen Format Mondscheinkino ist Düsseldorf um ein weiteres kulturelles Highlight reicher“, sagt Alexandra Iwan, Presse-Sprecherin des Kö-Bogens. „Es zeigt, dass das Ziel, ein modernes und lebendiges Stadtquartier zu schaffen, erreicht wurde.“

Gezeigt werden die Filme auf einer LED-Leinwand mit moderner Audio- und Videotechnik. Die Szenefläche befindet sich auf den Kö-Bogen-Terrassen auf der Ostseite der Libeskind Bauten mit Blick in den Hofgarten – einen schöneren Kinosaal, mitten im Herz der City, hat Düsseldorf wohl kaum zu bieten. Platz ist für rund 250 Besucher, der Eintritt ist kostenlos.

Infos zum Programm folgen in Kürze unter: www.koebogen.info