Engagement für Konfuzius-Institut in Düsseldorf

Mit der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung zum gemeinschaftlichen Engagement für das Konfuzius-Institut Düsseldorf setzten Oberbürgermeister Thomas Geisel und die Rektorin der Heinrich-Heine-Universität, Professorin Anja Steinbeck, gestern ein deutliches Zeichen. Das Konfuzius-Institut Düsseldorf ist ein gemeinsames Projekt der Heinrich-Heine-Universität (HHU) mit der Beijing Foreign Studies University (BFSU), der Landeshauptstadt Düsseldorf sowie dem „Office of Chinese Language Council International“ (Hanan) in Peking. Es ist ein zentraler Baustein zur Förderung der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit in Düsseldorf.

Mit der Erneuerung der Rahmenvereinbarung für dieses Projekt ist die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit für weitere fünf Jahre gesichert.

Das Konfuzius-Institut organisiert eine breite Palette an Sprachkursen für Anfänger und Fortgeschrittene mit modernsten Unterrichtsmaterialien. Hinzu kommen Seminare, Vorträge und Workshops zur chinesischen Kultur, etwa über Literatur und Philosophie, Kalligraphie oder Medizin.