Einbrecher verliert sein Handy am Tatort - Polizei fahndet mit Selfie

Der mutmaßliche Einbrecher hat sein Handy verloren. Die Polizei sucht jetzt mit einem "Selfie".
Der mutmaßliche Einbrecher hat sein Handy verloren. Die Polizei sucht jetzt mit einem "Selfie".
Was wir bereits wissen
Auf der Flucht verlor ein mutmaßlicher Einbrecher sein Handy. Nun veröffentlicht die Düsseldorfer Kriminalpolizei ein Selbstportrait des Tatverdächtigen.

Düsseldorf.. Erst scheiterte er beim Einbruch, dann verlor er sein Handy auf der Flucht und lieferte der Polizei damit auch noch sein eigenes Fahndungsfoto: Mit einem Selbstportrait sucht die Düsseldorfer Kriminalpolizei nach einem mutmaßlichen Einbrecher.

Der Mann soll am 13. November versucht haben, in ein Einfamilienhaus am Kirchweg in Wittlaer einzudringen. Die Bewohnerin war gerade in ihrer Küche, als sie gegen 14.15 Uhr laute Geräusche aus dem Nebenraum wahrnahm. Daraufhin ging sie ins Wohnzimmer und sah zwei Personen, die sich an ihrer Terrassentür zu schaffen machten. Die Männer ergriffen die Flucht, als sie die Frau erblickten, ließen dabei aber einen schwarzen Rucksack und ein Brecheisen zurück.

Bei der Suche im Garten fiel den Ermittlern auch noch ein Handy mit litauischer SIM-Karte in die Hände. Auf diesem befanden sich diverse Fotos des Besitzers, unter anderem ein Selbstportrait. Jetzt fahndet die Polizei mit diesem Selfie nach dem Tatverdächtigen und fragt: Wer kennt den abgebildeten Mann auf dem Foto? Wer kann Hinweise zu seiner Identität und/ oder seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise erbittet die Kripo unter der Rufnummer 0211/8700. (we)