Ein Schützenfest sucht Fahrgeschäfte

Das Schloss gehört in Benrath einfach dazu: Deswegen zieht hier auch immer die Parade der Benrather Schützen vorbei.
Das Schloss gehört in Benrath einfach dazu: Deswegen zieht hier auch immer die Parade der Benrather Schützen vorbei.
Foto: Uwe Schaffmeister / WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Im Juli feiert die St. Cäcilia Bruderschaft Benrath in der neuen Eventhalle, findet aber keine Schausteller

Düsseldorf..  Es gibt ein Regimentskönigspaar, einen Regimentsprinzenpaar und ein Klompenkönigspaar in Benrath, aber keiner von ihnen wohnt im Benrather Schloss. Es sind die Würdenträger der Schützenbruderschaft St. Cäcilia Benrath und die Ämter werden jährlich neu besetzt. Die Tradition der Schützen reicht bis ins Jahr 1553. Zwar ist das ursprüngliche Dokument nicht mehr erhalten, aber die Jubiläen des Vereins werden von diesem Jahr aus abgeleitet. Höhepunkt des Jahres ist für die Benrather das Schützenfest, das über vier Tage gefeiert wird. Das bedeutet vier Tage lang ein volles Programm – von Klompenball über Zapfenstreich, Totenehrung, Prinzenball, Hochamt, Festzug mit Parade am Schloss Benrath und schließlich dem Krönungsball zum Abschluss am Montag.

Um die Repräsentationsaufgaben ein wenig zu verteilen, gibt es drei verschiedene Königspaare bei den Cäcilia Schützen. Der Regimentskönig, aktuell Arno Wünsche, wird in Benrath traditionell nicht per Königsschuss ermittelt, sondern per Los. Er vertritt mit seiner Königin die St. Cäcilia Schützen bei den Krönungsbällen der Düsseldorfer Schützenbruderschaften. Der Titel des Regimentsprinzen geht an die Jugend bis zum Alter von 21 Jahren, in diesem Jahr an Angelina Kleefisch. Beim Krönungsball am Abschlusstag wurden Lars Schulze und Coco Brand als Klompenkönigspaar 2014/2015 ausgelost.

Schützenfest in den Sommerferien

In diesem Jahr feiern die Schützen vom 3. bis 6. Juli. Dass dieser Termin in den Schulferien liegt, verstärkt ein Problem, dem sich alle Schützenvereine stellen müssen. Die Kirmes zum Schützenfest verliert an Attraktivität für die Besucher, denn viele Schausteller kritisieren die Stadtteil-Schützenfeste als wenig gewinnbringend. So konnten für den Juli in Benrath bisher keine Fahrgeschäfte gefunden werden.

Dafür gibt es eine andere Premiere: Die neue Festhalle ist fertig und bereits in Betrieb. Das Gelände der ehemaligen Schützenhalle an der Bayreuther Straße wurde von Tuncer Tokat und Muharrem Yavuz gepachtet. Die Unternehmer, die schon in Ratingen eine Eventhalle betreiben, haben in den vergangenen Monaten komplett umgebaut und erneuert. Entstanden ist ein Eventcenter nach neuesten Standards mit zwei unterschiedlichen großen Sälen und einem Bistro. Eine Bühne und Technik-Equipment gehören ebenso zum Angebot wie ein umfassendes Catering. Tuncer Tokat betont: „Wir erfüllen alle Kundenwünsche, egal ob Firmenevent, Abiball oder Familienfeier“. Selbst für Messen ist die Halle geeignet. Es gibt einen großen Saal, in dem gut 1000 Personen Platz finden. Der kleinere Saal eignet sich für etwa 200 Gäste. Parkplätze sind gleich vor der Tür.

Festhalle statt Festzelt

Die ersten Hochzeiten fanden schon statt und jetzt auch die Bälle der Cäcilia Schützenbruderschaft. Frank Moser, Sprecher der Benrather Schützen, lobt die Zusammenarbeit mit den neuen Hallenbetreibern und freut sich auf die neuen Räumlichkeiten. Die Zeiten des Festzeltes seien vorbei, die Halle biete mehr Komfort, den Tuncer Tokat nun auch anderen Vereinen, beispielsweise im Karneval, anbietet.

Ob weitere Schützenvereine die Halle nutzen werden, ist allerdings fraglich. Trotz sinkender Mitglieder- und Besucherzahlen denken die Benrather Schützen nicht Zusammenarbeit oder gar Fusion mit benachbarten Schützenvereinen. „Unsere Tradition ist tief in den Stadtteilen verwurzelt, da legt man nicht mal eben was zusammen“, erklärt Frank Moser.

Aber die Vereine sind im Wandel. Waren es früher reine „Bruderschaften“, gehören heute die Frauen zum Vereinsbild; und das nicht nur als Anhängsel, sondern als Vollmitglieder. Seit 1946 dürfen Frauen bei den Benrather Schützen aktiv werden. Der Tambourkorps, der Spielmannszug und auch die Kompanien haben sich für weibliche Mitglieder geöffnet. Der Nachwuchs startet bei den Jungschützen und soll den Bestand der Schützen in Benrath auch in Zukunft sichern.

Moped-Schützen feiern

Neue Wege befahren die Benrather Moped-Schützen. Am 25. Juli rufen sie zur Benefizveranstaltung auf den Schützenplatz Bayreuther Straße. Motorradfahrer und Freunde treffen sich für den guten Zweck (Kinderhospiz Regenbogenland), Motorrad-Gottesdienst inklusive.