Ein Kommentar von Götz Middeldorf

Es ist eine Schande, wie sich die stolze Düsseldorfer CDU, die diese Stadt mit Männern wie Josef Kürten, Joachim Erwin, Dirk Elbers oder Friedrich Conzen so sehr geprägt hat, in den vergangenen Wochen und Monaten zerlegt hat. Montagabend kam zu Tage, wie sehr von Misstrauen und persönlichen Animositäten, um nicht zu sagen Hass, der Umgang im Vorstands-Trio geprägt war.

Vor diesem Hintergrund ist es gut, dass Sylvia Pantel und Peter Preuß, der seine Niederlage bei der Vorstandswahl vor zwei Jahren gegen Thomas Jarzombek offenbar nicht verwunden hat, ihre Kandidatur zurück gezogen haben.

Jetzt hat die CDU die Chance zum Neuanfang. Thomas Jarzombek bildet mit Angela Erwin und Peter Blumenrath ein junges, dynamisches Führungs-Trio das nach Innen die tiefen Gräben in der CDU überwinden und nach Außen wieder das Bild einer geschlossener Partei abgeben kann, die für Düsseldorf nur das Beste will.