Ein Finale mit Folklore

Hilden..  Finale: Zum Abschluss der Theatersaison 2014 / 2015 erwartet das Hildener Publikum am Samstag, 9. Mai, um 20 Uhr in der Stadthalle Hilden ein zweiteiligen Ballettabend. Die Deutsche Tanzkompanie wird Ausschnitte aus ihren Programmen „Folklore“ sowie „Carmina Burana“ präsentieren. In „Folklore“ arbeitet Torsten Händel, der künstlerische Leiter der Tanzkompanie, mit dem Schritt und Formengut des Volkstanzes, platziert ihn jedoch in einem Umfeld von heute und im Dienst zeitgenössischer Themen.

Hinter den prächtigen Folklorekostümen älterer Produktionen, wie sie auf Kleiderpuppen über die Bühne fahren, lugen bald junge Tänzer hervor und verlassen so den Kokon der Vergangenheit. Carmina Burana, inszeniert von Eva Brehme-Solacolu, zu der Musik von Carl Orff, ist ein orgiastisches Fest der Lebenslust, das dem allgegenwärtigen Schrecken intime Gefühle und groteske Überzeichnungen entgegensetzt. Carmina Burana ist der Name einer Anthologie von 254 Lied- und Dramentexten, die 1803 in der Bibliothek des Klosters Benediktbeuern gefunden wurde.

Die Texte wurden im 11. und 12. Jahrhundert von zumeist anonymen Dichtern verfasst. 1935 war der Komponist Carl Orff auf den lateinischen Text in der schmellerschen Edition gestoßen und verarbeitete 24 der Lieder zu einem Chorwerk. 1937 wurde die szenische Kantate Carmina Burana in der Oper Frankfurt am Main uraufgeführt. Als die Deutsche Tanzkompanie 1992 ihre Arbeit aufnahm und sich Ende Mai erstmals vor Publikum präsentierte, ging ihren Begründern ein Traum in Erfüllung: der Traum von einem zeitgenössischen Tanztheater mit traditioneller Bindung. Keine Spitzenschuhe, keine klassischen Pirouetten. Weder heimattümelnder Volkstanz, noch Modern Dance oder Showtanz. Was die Kompanie auf die Bühne bringt, passt in keine Theater-Schublade.

Aus dem schöpferischen Umgang mit einem reichen Schatz traditioneller Tänze, Musiken und Stoffe, gehoben und neu gesichtet unter dem Blickwinkel unserer Gegenwart, schaffen Choreografen expressive Tanzbilder und abendfüllende Inszenierungen. Bereits in der Vergangenheit konnte Die Deutsche Tanzkompanie Neustrelitz das Hildener Theaterpublikum begeistern.

In der Saison 2011/2012 überzeugten sie mit den Inszenierungen „Das Brautopfer“ und „Le Sacre du printemps“. In der Saison 2013/2014 konnten die Zuschauer das Programm „Barlach/Ravel“ in der Hildener Stadthalle sehen.