Eiermann entwarf Kacheln

1936 gründete Helmut Horten die gleichnamige KG und eröffnete mit Wilhelm Reinold in Duisburg das erste Warenhaus. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wuchs das Geschäft mit den Kaufhäusern und die KG wurde schließlich zur AG. Nach dem Tod Hortens 1987 hielt die West-LB die meisten Anteile an der AG.

Die Horten-Kacheln wurden vom Architekten Egon Eiermann entworfen. Sie sind meistens aus Aluminium – wenige aus Keramik – und zierten in der Nachkriegszeit die Fassaden etlicher Kaufhäuser. Teilweise stehen die Kacheln heute unter Denkmalschutz.