Das aktuelle Wetter Düsseldorf 10°C
Polizei

Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot

17.06.2013 | 13:42 Uhr
Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot
Kiloweise Rauschgift war in einem Kiosk in Gerresheim gelagert. Nachbarn hatten sich über den Geruch beschwert - die Polizei schaute nach.Foto: Polizei Düsseldorf

Düsseldorf.   Ein seit Monaten geschlossener Kiosk in Düsseldorf hat die Neugier der Polizei geweckt. Anwohner hatten sich über Geruchsbelästigung beschwert. Die Polizei brach den Kiosk auf. Was sie dort fanden zeugt davon, dass die Kioskpächter sich offenbar auf ein einkömmlicheres Geschäft verlegt hatten.

Süßlich-würzige Duftschwaden aus einem Kiosk in Düsseldorf-Gerresheim haben die Polizei mit der Nase auf ein Drogendepot gestoßen. Nachbarn des Ladenlokals auf der Heyestraße hatten sich über den Geruch beschwert, der aus dem seit Monaten geschlossenen Büdchen quoll, berichtete ein Polizeisprecher am Montag.

Als die Beamten vor Ort selbst geschnuppert hatten, bemühten sie sich flugs um einen richterlichen Eilbeschluss und drangen gewaltsam in die Räume ein: Im Kiosk verströmten mehr als 10 Kilogramm Haschisch und 1,5 Kilogramm Marihuana ihren einschlägigen Duft.

Haschisch-Blöcke im Bettkasten

Insgesamt stellten die Beamte mehr als 100 abgepackte Haschisch-Blöcke sicher, die im Bettkasten eines Schlafsofas gelagert waren. Das Marihuana war lose in einer schwarzen Folie verpackt und lag in einer schwarzen Reisetasche, die die Beamten in einer Duschkabine entdeckten.

Dadurch gerieten die Pächter des Ladens, ein bislang unbescholtenes Brüderpaar (24/39), in Verdacht, sich nach der Kiosk-Pleite auf illegalen Geschäftsfeldern getummelt zu haben. Ob die Drogen aus dem Büdchen heraus verkauft worden waren, oder die Trinkhalle nur als "Bunker" diente, muss die Polizei jetzt ermitteln. (dpa/WE)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Rätselraten um die Düsseldorfer Krankenakte des Co-Piloten
Absturz
Der krankgeschriebene Co-Pilot Andreas Lubitz ließ sich an der Düsseldorfer Uniklinik behandeln. Schwieg er, weil er Angst um seinen Job hatte?
Max-Planck-Schüler designen Brettchen für neue Bäume
Schüleraktion
Die Schülerfirma des Max-Planck-Gymnasiums engagiert sich für die Wiederaufforstung. 50 Prozent des Erlöses gehen an „Neue Bäume für Düsseldorf“.
„Wir spüren, wie zerbrechlich unsere Wirklichkeit ist“
Gedenkgottesdienst
In einem Gottesdienst gedachten die Düsseldorfer am Dienstag der 150 Toten des Flugzeugabsturzes. Superintendentin Henrike Tetz fand passende Worte.
Staatsanwalt: Co-Pilot zerriss Krankschreibung für Flugtag
Katastrophe
Dramatische Wendung in der Germanwings-Katastrophe: Co-Pilot war für den Unglückstag krankgeschrieben und hat das seinem Arbeitgeber verheimlicht.
Diakonie schafft Start-up-Apartments für Wohnungslose
Obdachlose
Die Diakonie, SWD und Fiftyfifty bieten Obdachlosen vorübergehend Wohnraum. Doch geeignete Unterkünfte gibt es noch immer viel zu wenig in Düsseldorf.
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
8080234
Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot
Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/duft-aus-duesseldorfer-kiosk-verraet-drogendepot-id8080234.html
2013-06-17 13:42
Polizei,Drogen,Rauschgift,Kriminalität,Haschisch,Marihuana
Düsseldorf