Das aktuelle Wetter Düsseldorf 11°C
Polizei

Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot

17.06.2013 | 13:42 Uhr
Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot
Kiloweise Rauschgift war in einem Kiosk in Gerresheim gelagert. Nachbarn hatten sich über den Geruch beschwert - die Polizei schaute nach.Foto: Polizei Düsseldorf

Düsseldorf.   Ein seit Monaten geschlossener Kiosk in Düsseldorf hat die Neugier der Polizei geweckt. Anwohner hatten sich über Geruchsbelästigung beschwert. Die Polizei brach den Kiosk auf. Was sie dort fanden zeugt davon, dass die Kioskpächter sich offenbar auf ein einkömmlicheres Geschäft verlegt hatten.

Süßlich-würzige Duftschwaden aus einem Kiosk in Düsseldorf-Gerresheim haben die Polizei mit der Nase auf ein Drogendepot gestoßen. Nachbarn des Ladenlokals auf der Heyestraße hatten sich über den Geruch beschwert, der aus dem seit Monaten geschlossenen Büdchen quoll, berichtete ein Polizeisprecher am Montag.

Als die Beamten vor Ort selbst geschnuppert hatten, bemühten sie sich flugs um einen richterlichen Eilbeschluss und drangen gewaltsam in die Räume ein: Im Kiosk verströmten mehr als 10 Kilogramm Haschisch und 1,5 Kilogramm Marihuana ihren einschlägigen Duft.

Haschisch-Blöcke im Bettkasten

Insgesamt stellten die Beamte mehr als 100 abgepackte Haschisch-Blöcke sicher, die im Bettkasten eines Schlafsofas gelagert waren. Das Marihuana war lose in einer schwarzen Folie verpackt und lag in einer schwarzen Reisetasche, die die Beamten in einer Duschkabine entdeckten.

Dadurch gerieten die Pächter des Ladens, ein bislang unbescholtenes Brüderpaar (24/39), in Verdacht, sich nach der Kiosk-Pleite auf illegalen Geschäftsfeldern getummelt zu haben. Ob die Drogen aus dem Büdchen heraus verkauft worden waren, oder die Trinkhalle nur als "Bunker" diente, muss die Polizei jetzt ermitteln. (dpa/WE)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Arm in Findling eingeklemmt - Steinmetz befreit Jungen
Feuerwehr
Ein Spielplatz-Unfall hat in Düsseldorf zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Die Retter aber zogen selbst noch einen weiteren Helfer hinzu.
Dichter Diskonebel vertreibt Einbrecher und lockt Feuerwehr
Abschreckung
Mit einer ungewöhnlichen Methode ist es einem Düsseldorfer Tankstellenbetreiber gelungen, Einbrecher zu vertreiben und die Feuerwehr anzulocken.
Stadt Düsseldorf mahnt zur Vorsicht beim Schwimmen im Rhein
Baden im Rhein
Nach dem ersten Todesfall des Jahres warnen Stadt und Rettungsdienste vor den Gefahren des Rheins. Selbst geübte Schwimmer können in Not geraten.
Vom Kempinski ins eigene Hostel am Fürstenwall
NRZ-Serie
Patrick Lange-Böhmer hat in seiner Karriere in vielen großen Hotels gearbeitet. Richtig glücklich macht ihn aber erst sein eigenes „Backpackers“.
Brav kann jeder - Fiftyfifty provoziert mit Plakaten
Obdachlosenzeitung
Penner-Blatt, Zigeuner-Zeitung – zahlreiche erstaunte Anrufer riefen in diesen Tagen bei „fiftyfifty“ an um zu erfahren, was es mit der neuen Kampagne...
Fotos und Videos
Düsseldorf Helau
Bildgalerie
Rosenmontag in Düsseldorf
Rosenmontagszug in Düsseldorf
Bildgalerie
Karneval
Kö-Treiben am Tulpensonntag
Bildgalerie
Karnevalsbilder
article
8080234
Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot
Duft aus Kiosk in Düsseldorf verrät Drogendepot
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/duft-aus-duesseldorfer-kiosk-verraet-drogendepot-id8080234.html
2013-06-17 13:42
Polizei,Drogen,Rauschgift,Kriminalität,Haschisch,Marihuana
Düsseldorf