Düsseldorferin stößt im Streit Kinderwagen um - Baby verletzt

Die Polizei ermittelt nach dem Vorfall wegen gefährlicher Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt nach dem Vorfall wegen gefährlicher Körperverletzung.
Foto: iStock (Symbolbild)
Zwei junge Frauen stritten sich im Düsseldorfer Hauptbahnhof, eine davon stieß einen Kinderwagen zwei Stufen hinunter. Der Säugling übergab sich mehrmals.

Düsseldorf.. Bei einem Streit zweier jungen Frauen ist am Donnerstagabend im Düsseldorfer Hauptbahnhof ein drei Monate altes Baby verletzt worden. Nach Angaben der Bundespolizei gerieten die beiden Düsseldorferinnen in einem Warteraum aneinander, der sich extra an Reisende mit kleinen Kindern richtet. Dabei stieß die 23-jährige Beschuldigte den Kinderwagen der 22-Jährigen zwei Stufen hinunter. Der Wagen überschlug sich und begrub das Baby unter sich, das darin gelegen hatte.

Die Tatverdächtige versuchte zu fliehen, konnte jedoch von der Bundespolizei gestellt und festgenommen werden. Der kleine Junge übergab sich laut einem Polizeisprecher drei Mal und musste im Krankenhaus behandelt werden. Zu den Hintergründen des Vorfalls wissen die Ermittler bisher nur, dass sich die beiden Frauen kannten. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. (we)