Düsseldorfer Karnevals-Sitzung war ein TV-Flop

Foto: WDR/Claus Langer
Was wir bereits wissen
Die Fernsehsitzung der Düsseldorfer Karnevalisten lief am Mittwoch zur besten Sendezeit in der ARD, erwies sich aber als Quoten-Flop.

Düsseldorf.. Schwache Zuschauerquote für die Fernsehsitzung am Mittwochabend im Ersten: 8,02 Millionen Zuschauer wollten sehen, wie sich der ZDF-Krimi „Tod eines Mädchens“ löste während „Düsseldorf Helau“ dagegen in der ARD nur 3,48 Millionen einschalteten.

Damit, so der Mediendienst „Kress“, sendete das Erste an weiten Teilen der Bevölkerungen – nämlich den Unter-Fünzigjährigen – vorbei: „Düsseldorf Helau“ brachte es mit gerade mal 300.000 14- bis 49-Jährigen auf einen Marktanteil von lediglich 2,8 Prozent in dieser Zielgruppe.

Das Finale des ZDF-Krimis wollten 1,26 Millionen Jüngere sehen (11,1 Prozent).