Düsseldorf feiert Fest der Vielfalt im Hofgarten

Auf der Hofgarten-Bühne wird es ein musikalisches Programm aus Swing, Jazz und Soul sowie Kinderchören geben.
Auf der Hofgarten-Bühne wird es ein musikalisches Programm aus Swing, Jazz und Soul sowie Kinderchören geben.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Als Dankeschön für das Engagement nach dem Pfingststurm Ela laden der Düsseldorfer Appell und „Neue Bäume für Düsseldorf“ zum Bürgerfest ein.

Düsseldorf.. Mit einem großen Fest der Vielfalt wird am Sonntag, 14. Juni, auf der Reitallee des Hofgartens von 11 bis 19 Uhr mit allen Düsseldorfern gefeiert – als Dankeschön für das gezeigte bürgerschaftliche Engagement der vergangenen Monate beim Projekt „Neue Bäume für Düsseldorf“ nach dem Sturm „Ela“ und bei den Demonstrationen für Weltoffenheit und Toleranz.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: „Der Jahrestag des verheerenden Sturms bietet eine gute Gelegenheit, um den Einsatz und das Engagement der Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger zu würdigen. Es ist toll, was alle Beteiligten nach dem Sturm geleistet haben, um die Schäden wieder zu beheben und junge Bäume zu pflanzen. Gleiches gilt für diejenigen, die für Weltoffenheit und Toleranz demonstriert haben und so auch einen Dienst für das Ansehen Düsseldorfs geleistet haben. Das Fest soll diese Leistungen in den Vordergrund rücken und ein Dankeschön an alle Beteiligten sein“, so der OB, der am Dienstag das Programm des Hofgartenfests vorstellte. Viele Düsseldorfer Bürger, Vereine, Verbände, Eine-Welt-Gruppen, Kirchen, Gewerkschaften und Aktionsbündnisse, wie der Düsseldorfer Appell, „DSSQ“ und „Düsseldorf ist bunt“, haben sich monatelang für die Werte der Stadt eingesetzt. Sie mobilisierten wiederholt Düsseldorferinnen und Düsseldorfer, um auf den Straßen und Plätzen der Stadt eindrückliche Zeichen für Toleranz und Vielfalt zu setzen. Ähnlich war – und ist bis heute – nach dem Orkan „Ela“ die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger für ihre Stadt ungebrochen. Viele Düsseldorfer haben direkt nach dem Sturm bei den Aufräumarbeiten geholfen und zahlreiche Bürger spendeten, damit der Wiederaufbau der Parkanlagen und des Straßengrüns in der Gartenstadt Düsseldorf so schnell wie möglich vorangeht. Engagement und Einsatz bilden die Klammern, die diese beiden Initiativen verbinden und den Rahmen für das Hofgartenfest prägen.

Gefeiert wird unter dem Blätterdach

Das große Bürgerfest findet unter dem Blätterdach des Hofgartens statt. Schließlich ist es auch dort dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger zu verdanken, dass nach den Sturmschäden die Wiederaufforstung möglich ist. Ein Jahr nach „Ela“ erobern die Düsseldorfer so ihren von den Sturmschäden stark betroffenen und nun vor dem Neuaufbau stehenden Hofgarten wieder zurück. Das Fest bietet seinen Besuchern zahlreiche Aktionen rund um das Thema „Vielfalt“. „In unserer Stadt leben Menschen aus rund 180 Nationen. Die Gründe, warum sie hierher gekommen sind, sind sehr verschieden. Aber: Was ihre soziale, kulturelle und religiöse Identität ausmacht, wollen sie positiv in das Zusammenleben einbringen. Diese Vielfalt gehört zu Düsseldorf. Düsseldorf ist eine weltoffene, eine tolerante Stadt, mit einer Stadtgesellschaft, in der Vielfalt gelebt wird. Das feiern wir beim Fest der Vielfalt im Hofgarten am 14. Juni“, sagt Superintendentin Henrike Tetz, Mitorganisatorin des Festes und Sprecherin des Düsseldorfer Appells.

Seit 1991 engagiert sich der Düsseldorfer Appell in unterschiedlichen Aktionsformen für ein respektvolles Miteinander von Menschen unterschiedlicher ethnischer, religiöser oder kultureller Herkunft. Für das Programm beim Hofgartenfest der Vielfalt sorgen Vereine, Organisationen, Institutionen und Einrichtungen der Stadt.

„Vielfalt erleben“

Die Besucher können unter anderem Musik von Folklore, über Tango bis zum Sinti Jazz auf dem Tanzboden erleben. Und dort darf nicht nur zugehört, sondern auch mitgetanzt werden. Auf der Hofgarten-Bühne wird es ebenfalls ein musikalisches Programm aus Swing, Jazz und Soul sowie Kinderchören und Folkloregruppen geben. Auch Kulinarisch heißt es „Vielfalt erleben“. Die Besucher werden mit internationalen Gerichten verwöhnt, von bengalischen Spezialitäten über somalisches Fingerfood bis hin zum Fortuna-Brötchen. Zusätzlich gibt es weitere Aktionsflächen und Infostände: So kann sich der Besucher beim Gartenamt der Stadt Düsseldorf über den aktuellen Stand des Wiederaufbaus nach Sturm Ela erkundigen, die Düsseldorfer Jonges informieren über ihre Aktivitäten rund um das Projekt „Blickwinkel Ela“, zudem werden zahlreiche Tassen, T-Shirts und Weine, die vor dem Hintergrund der „Sturmaktivitäten“ entstanden sind, zum Kauf angeboten. Außerdem gibt es Folgendes zu entdecken: Fotoaktion „Flüchtlinge sehen Düsseldorf“, interkulturelle Malerei, die Clownsschool for Live, einen Tanz-Flashmob, eine Lesung von ehemaligen Flüchtlingen und vieles mehr. Zum Hofgartenfest der Vielfalt sind am Sonntag, 14. Juni, 11 bis 19 Uhr, alle großen und kleinen Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sowie Düsseldorf-Besucherinnen und Besucher, egal woher sie kommen, was sie sind oder an was sie glauben, herzlich eingeladen.