Dreiste Masche - Kriminelle geben sich als Polizisten aus

Vorsicht vor Trickanrufen: In Düsseldorf geben sich derzeit Kriminelle als Polizeibeamte aus.
Vorsicht vor Trickanrufen: In Düsseldorf geben sich derzeit Kriminelle als Polizeibeamte aus.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Polizei warnt vor einer dreisten Masche: Unbekannte Anrufer geben sich als Polizisten aus, um herauszufinden, ob sie leichte Beute machen können.

Die Anrufer spielen mit der Angst und versuchen, die Angerufenen unter Druck zu setzen. Dabei haben sie nur eines im Auge: herauszufinden, ob man mit wenig Aufwand reiche Beute machen kann. Geschehen ist das am Donnerstagnachmittag einer Seniorin in Kaiserswerth.

Wie die Polizei mitteilt, gab sich ein Unbekannter als Polizist aus und berichtete von Überfällen in der Nachbarschaft auf ältere Menschen. Dann wollte er wissen, wie die Wohnung der Frau gesichert sei, welche Wertgegenstände sie dort und wo aufbewahrt und ob vielleicht weitere Angehörige bei ihr oder in der Nähe wohnen. Die Seniorin gab jedoch keine Auskunft, beendete das Gespräch und alarmierte die Polizei.

Die warnt nun noch einmal vor den Maschen der Ganoven und gibt folgende Tipps: Geben Sie niemals Auskünfte über ihre Vermögensverhältnisse! Informieren Sie die Polizei über solche Anrufe! Verzichten Sie im Telefonbuch auf den Eintrag Ihrer Adresse!

Bei Fragen rund um das Thema Trickdiebstahl ist die Polizei unter 0211/8706868 erreichbar.