Diebe stehlen Tresor mit Taufbüchern aus Düsseldorfer Kirche

Durch ein Fenster an der Rückseite des Pfarramts waren die Täter in das Gebäude eingedrungen.
Durch ein Fenster an der Rückseite des Pfarramts waren die Täter in das Gebäude eingedrungen.
Foto: Ralf Rottmann / FUNKE Foto Servi
Was wir bereits wissen
In der Hoffnung auf wertvolle Beute nahmen Einbrecher einen Tresor aus einem Pfarramt in Grafenberg mit. Darin lagen jedoch nur Kirchenunterlagen.

Düsseldorf.. Für die Diebe, die in der Nacht zu Mittwoch in das Pfarramt der St.-Ursula-Gemeinde in Düsseldorf-Grafenberg eingebrochen waren, ist die Beute vermutlich nutzlos. Für die Kirchengemeinde jedoch wiegt der Verlust schwer. Unbekannte hatten nicht nur einen geringen Bargeldbetrag erbeutet, sondern auch einen Tresor mit Kirchenunterlagen gestohlen.

Wie die Polizei mitteilt, hatten die Täter ein Fenster an der Rückseite des Gebäudes an der Margarethenstraße mit Gewalt aufgehebelt und in mehreren Räumen nach Wertgegenständen gesucht.

Sakrileg Bei ihrem Streifzug durch das Pfarramt erbeuteten sie neben einigen Getränkeflaschen auch einen geringen Bargeldbetrag. In der Hoffnung auf wertvolle Beute hebelten die Täter schließlich einen kleinen Tresor aus seiner Verankerung und nahmen ihn mit.

100 Jahre alte Aufzeichnungen

In dem Safe bewahrte die Gemeinde die Taufbücher auf, in die handschriftlich alle Taufen der zurückliegenden 100 Jahre eingetragen sind.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Tätern und dem Verbleib der Kirchenunterlagen machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0211 - 87 00 entgegen. (we)